Zur├╝ck zur Wahlcheck-├ťbersicht

­čŚ│ Sollten ab 2030 nur noch emissionsfreie Autos zugelassen werden?

10 PERSPEKTIVEN ZUR DEBATTE

DIE DEBATTE IN 30 SEKUNDEN

Man h├Ârt und sieht sie noch immer zu Tausenden, wenn man auf einer Autobahnbr├╝cke steht: Deutsche Stra├čen sind nach wie vor voller Autos mit Verbrennungsmotoren. Sie sto├čen gro├če Mengen CO2 aus. Ein No-Go f├╝r den Klimaschutz.

Im Jahr 2018 war der Stra├čenverkehr f├╝r gut ein Viertel aller CO2-Emissionen in der Europ├Ąischen Union (EU) verantwortlich: 888 Millionen Tonnen CO2 haben Autos, Motorr├Ąder, LKW, Busse und Nutzfahrzeuge produziert. Die EU-Kommission m├Âchte, dass damit bald Schluss ist. Bis 2050 soll die EU klimaneutral sein. Bedeutet: keine Treibhausgase mehr aussto├čen. Daf├╝r soll bis 2050 kein Auto mehr auf EU-Stra├čen fahren, das von Verbrennungsmotoren betrieben wird. Ab 2035 sollen deshalb Neuzulassungen von Verbrennungsmotoren, wie Benzin und Diesel, verboten werden.┬á

In Deutschland sorgt dieser Vorschlag f├╝r Diskussionen. F├╝r manche ist 2035 zu sp├Ąt. Sie fordern eine noch fr├╝here Abkehr vom Verbrenner, um die Klimaziele verl├Ąsslich zu erreichen. Andere finden, dass der Staat nicht mit Regulationen eingreifen sollte. Die Verantwortung und treibende Kraft f├╝r das Ende von Verbrennungsmotoren liege bei der Wirtschaft. Einen Ausstieg aus Verbrennungsmotoren noch fr├╝her zu forcieren, k├Ânne zudem die Arbeitspl├Ątze und Wirtschaftskraft der deutschen Automobilkonzerne gef├Ąhrden, so das Argument.

Was ist dran an diesen Bedenken?

WELCHER MEINUNG SIND SIE?


Sollten ab 2030 nur noch emissionsfreie Autos zugelassen werden?

ARGUMENTE AUS DEN MEDIEN ÔÇô 4 Perspektiven

DIE POSITIONEN DER PARTEIEN ÔÇô 6 Perspektiven

<
DIE POSITIONEN DER PARTEIEN
DIE POSITIONEN DER PARTEIEN
DIE POSITIONEN DER PARTEIEN
DIE POSITIONEN DER PARTEIEN
DIE POSITIONEN DER PARTEIEN
DIE POSITIONEN DER PARTEIEN
>