ZurĂĽck zur Wahlcheck-Ăśbersicht
(Bildquelle | Urheber: Steve Buissinne | Pixabay | Pixabay License)

🗳 Brauchen wir einen höheren Mindestlohn?

10 PERSPEKTIVEN ZUR DEBATTE

DIE DEBATTE IN 30 SEKUNDEN

Er soll allen Menschen eine faire Bezahlung ermöglichen und gilt als zentrale Errungenschaft der Sozialdemokratie. Seit 2015 haben wir in Deutschland einen Mindestlohn. Aktuell muss jede und jeder mindestens 9,60 Euro in der Stunde für seine Arbeit verdienen – mit ein paar Ausnahmen wie Jugendliche oder Pflichtpraktikant:innen. Davon profitieren vor allem Menschen, die in Niedriglohnsektoren arbeiten wie Pflegekräfte, Zeitarbeitskräfte oder Bauarbeiter:innen. Die Grundidee des Mindestlohns: Eine marktwirtschaftliche Gesellschaft lässt sich nur dann rechtfertigen, wenn der Lohn auch für alle zum Leben reicht. Weil das der freie Arbeitsmarkt nicht garantiert, müsse der Staat eingreifen und eine gesetzliche Untergrenze für Löhne festlegen.

Soweit sind sich alle großen Parteien einig. SPD, Grüne und Linke kritisieren aber: Der aktuelle Mindestlohn reiche oft nicht für ein würdiges Leben aus. Nach der Bundestagswahl wollen sie den Mindestlohn deshalb auf mindestens 12 Euro anheben. „Ich bin dafür, dass wir bereits im nächsten Jahr einen Mindestlohn von 12 Euro haben, damit 10 Millionen Menschen mehr Geld verdienen“ fordert SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Konservative und Liberale sind dagegen und sehen darin gefährliches Wunschdenken. Einen höheren Mindestlohn zu bezahlen, das können sich viele Unternehmen nicht leisten, argumentieren sie. Stellen würden abgebaut. Die Folge wäre größere Arbeitslosigkeit. „Der Mindestlohn droht, Menschen aus dem Arbeitsmarkt rauszuhalten“, warnt beispielsweise FDP-Chef Christian Lindner.

Wäre es also gut für Deutschland, wenn sich bei der Bundestagswahl die Parteien durchsetzen, die einen höheren Mindestlohn einführen wollen? Wie sehen deren Pläne konkret aus und wie argumentieren die Gegner:innen eines höheren Mindestlohns?

WELCHER MEINUNG SIND SIE?


Brauchen wir einen höheren Mindestlohn?

ARGUMENTE AUS DEN MEDIEN – 4 Perspektiven

DIE POSITIONEN DER PARTEIEN – 6 Perspektiven

<
DIE POSITIONEN DER PARTEIEN
DIE POSITIONEN DER PARTEIEN
DIE POSITIONEN DER PARTEIEN
DIE POSITIONEN DER PARTEIEN
DIE POSITIONEN DER PARTEIEN
DIE POSITIONEN DER PARTEIEN
>