DER TAG AUF EINEN BLICK

Guten Abend, die allgemeine Impfpflicht ist gescheitert. Nach heftigen Debatten hat der Bundestag an diesem Donnerstag den Vorschlag aus den Reihen der Ampel-Parteien für eine Impfpflicht ab 60 Jahren abgelehnt. Bei 683 abgegebenen Stimmen stimmten 296 Abgeordnete dafür, 378 dagegen, zudem gab es neun Enthaltungen.…

THEMA DES TAGES

Klatsche für Scholz und Lauterbach: Allgemeine COVID-19-Impfpflicht scheitert im Bundestag

07.04.2022 | 5 Perspektiven ZUM THEMA

DAS THEMA IN 30 SEKUNDEN

Nach heftigen Debatten hat der Bundestag an diesem Donnerstag eine allgemeine Impfpflicht abgelehnt. Der Vorschlag aus den Reihen der Ampel-Parteien für eine Impfpflicht ab 60 Jahren hat keine Mehrheit gefunden. Bei 683 abgegebenen Stimmen stimmten 296 Abgeordnete dafür, 378 dagegen, zudem gab es neun Enthaltungen.…

5 PERSPEKTIVEN ZUM THEMA

(Von DER TAGESSPIEGEL zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

„Manche sollten im Nachhinein Gewissensbisse haben“

Chance und Schlamassel
07.04.2022 2 Minuten Deutsch
DER TAGESSPIEGEL Stephan-Andreas Casdorff
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

TAGESSPIEGEL-Herausgeber Stephan-Andreas Casdorff gehörte zu den ersten Medienschaffenden, die das Scheitern der allgemeinen Impfpflicht am heutigen Donnerstag kommentierten. Er spricht von einem „Schlamassel“. Denn ein Grund für die vermeintliche Gewissensfreiheit bei der Abstimmung sei ja gewesen, dass SPD, Grüne und FDP sich nicht auf eine…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Stephan-Andreas Casdorff ist seit September 2018 Herausgeber des TAGESSPIEGELS. Für die Zeitung arbeitet er seit 1999, von 2004 bis 2018 ist er gemeinsam mit Lorenz Maroldt deren Chefredakteur gewesen. Vor seiner Zeit beim TAGESSPIEGEL ist Casdorff unter anderem Leiter der Parlamentsredaktion der STUTTGARTER ZEITUNG und…

Freiwilliges Impfen ist richtig

Die Pflicht ruft – doch nicht
07.04.2022 2 Minuten Deutsch
DIE ZEIT Tina Hildebrandt
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Chefkorrespondentin Tina Hildebrandt hält es in der ZEIT für richtig, wenn das Impfen freiwillig bleibt. „Solidarität, also die Annahme, dass auch individueller Schutz nur herstellbar ist, wenn genügend Impfwillige mitmachen, war das wichtigste Argument dafür gewesen, das Recht auf Unverletzlichkeit des Körpers hintanzustellen“, begründet Hildebrandt…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Tina Hildebrandt ist seit 2019 Chefkorrespondentin der Wochenzeitung DIE ZEIT. Sie studierte Politikwissenschaften, Germanistik und Geschichte an der Universität Bonn. Bevor sie von 1997 bis 2004 beim SPIEGEL als Korrespondentin in Bonn und Berlin arbeitete, hat sie beim MITTELDEUTSCHEN EXPRESS und beim KÖLNER EXPRESS Volontariate…
(Von SÜDDEUTSCHE ZEITUNG zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Nur mit einer Impfpflicht lässt sich die Freiheit sicherstellen

Die politische Feigheit bei der Impfpflicht
06.04.2022 3 Minuten Deutsch
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG Angelika Slavik
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Angelika Slavik bedauert, dass die Ampel-Regierung keinen eigenen Gesetzesentwurf vorgelegt, verteidigt und durchgebracht hat. Zwar hält sie die Vorstellung, dass der Staat in die körperliche Selbstbestimmung eingreift und Menschen zur Impfung verpflichtet, im Grunde für unerträglich. „Dennoch wiegen die Argumente dafür schwer“, so die Redakteurin…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Angelika Slavik ist eine österreichische Journalistin und seit Anfang 2021 Parlamentskorrespondentin bei der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG (SZ). Hier befasst sie sich hauptsächlich mit Gesundheitspolitik und Entwicklungszusammenarbeit. Zuvor ist sie zunächst von 2007 bis 2009 als Volontärin und von 2009 bis 2014 als Wirtschaftsredakteurin bei der SZ…
(Von HANDELSBLATT zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Das Ampel-Chaos bei der Impfpflicht lässt für die Zukunft nichts Gutes erahnen

Das Impfpflicht-Chaos ist der Offenbarungseid der Ampel
06.04.2022 2 Minuten Deutsch
HANDELSBLATT Jürgen Klöckner
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

HANDELSBLATT-Redakteur Jürgen Klöckner glaubt nicht, dass das Chaos bei der Impfpflicht zu einer Regierungskrise führen wird. Denn mit den sinkenden Infektionszahlen und dem Krieg in Europa seien andere Dinge gerade drängender. „Aber sie lässt erahnen, was da noch kommt.“ Klöckner hat dabei vor allem das…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Jürgen Klöckner ist Journalist und Korrespondent in Berlin für das HANDELSBLATT. Der studierte Volkswirt hat die Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft absolviert und unter anderem für die WIRTSCHAFTSWOCHE (WIWO), die HUFFINGTON POST und den FOCUS gearbeitet. Für das HANDELSBLATT berichtet er hauptsächlich über die…

Erste Bilanz der Teil-Impfpflicht: 81.649 ungeimpfte Gesundheitskräfte gemeldet

So viele ungeimpfte Gesundheitskräfte sind bisher an die Ämter gemeldet worden
06.04.2022 1 Minute Deutsch
REDAKTIONSNETZWERK DEUTSCHLAND (RND) Alisha Mendgen
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Seit Mitte März gilt die einrichtungsbezogene Impfpflicht im Gesundheitsbereich. Einrichtungen sind seitdem verpflichtet, sogenannte Verdachtsfälle an die Gesundheitsämter zu melden. Als solche gelten Personen mit einem eventuell gefälschten Impfausweis oder Beschäftigte, die noch nicht alle Unterlagen abgegeben haben. Einen ersten Zwischenstand hat Alisha Mendgen für…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Alisha Mendgen, geboren 1996, ist Korrespondentin im Hauptstadtbüro beim REDAKTIONSNETZWERK DEUTSCHLAND (RND), wo sie auch ihr Volontariat absolviert hat. Als studentische Mitarbeiterin hat sie Artikel für die BILD und DIE ZEIT geschrieben. Zuvor hat Mendgen Kulturwissenschaften und Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert. In…

THEMA DES TAGES

Habecks Osterpaket: „Zeitenwende für die Energieversorgung“

07.04.2022 | 5 Perspektiven ZUM THEMA

DAS THEMA IN 30 SEKUNDEN

Bundeswirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck hat am Mittwoch mit dem Bundeskabinett das „Osterpaket“ verabschiedet. Das Gesetzespaket soll die Energiewende einleiten. „Mit diesem Osterpaket schaffen wir die gesetzliche Grundlage für die politische Rhetorik der letzten zwei Jahre“, so Habeck. Strom soll bis 2035 nahezu ausschließlich aus…

5 PERSPEKTIVEN ZUM THEMA

(Von MANAGER MAGAZIN zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Mehr Strom aus Wind und Sonne – das steckt hinter Habecks Osterpaket

Wind und Sonne sollen deutlich mehr Strom liefern
06.04.2022 3 Minuten Deutsch
MANAGER MAGAZIN
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Mehr Strom aus Wind und Sonne, aber weniger Gas, Öl und Kohle.“ Das sind die Kernelemente des neuen Gesetzespakets für Erneuerbare Energien von Bundeswirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck (Grüne). Das MANAGER MAGAZIN stellt in einem Überblick die wichtigsten Maßnahmen zur Erreichung der Ziele vor. Erstens…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Das MANAGER MAGAZIN ist eine vom Verlag Gruner + Jahr und der Spiegel-Gruppe vertriebene Wirtschaftszeitschrift, die monatlich mit einer Auflage von etwa 84.000 Exemplaren (1/2022) erscheint. Der Schwerpunkt der Berichterstattung liegt bei Themen aus dem Bereich Wirtschaft und Unternehmen. Die anvisierte Leserschaft sind „Ent¬scheider und…

Habeck räumt Probleme ab, die seit Jahren die Energiewende blockiert haben

Energiewende: Habecks Osterpaket im Eiltempo
06.04.2022 3 Minuten Deutsch
DEUTSCHLANDFUNK Ann-Kathrin Büüsker
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Im DEUTSCHLANDFUNK zeigt sich Moderatorin und Journalistin Ann-Kathrin Büüsker beeindruckt: Bundeswirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck (Grüne) habe das neue Gesetzespaket zum Ausbau Erneuerbarer Energien im Rekordtempo vorgelegt. Dabei war das Ministerium jahrelang „als institutionelle Bremse verschrien“, so Büüsker. 56 Gesetze und Verordnungen wurden allein am…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Ann-Kathrin Büüsker ist Radiojournalistin und Moderatorin beim DEUTSCHLANDFUNK. Die studierte Historikerin hat bei dem Sender ihr Volontariat absolviert und moderiert dort unter anderem den Nachrichtenpodcast „Der Tag“. Von 2012 bis 2014 hat sie den Lokalsender OLDENBURG EINS moderiert. Thematisch beschäftigt sie sich mit Außen- und…
(Von DIE WELT zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Das Ziel des Osterpakets ist so unrealistisch wie unsinnig

Energie-Autarkie? Das Ziel ist so unrealistisch wie unsinnig
06.04.2022 3 Minuten Deutsch
DIE WELT Alan Posener
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Das Ziel des Osterpakets, eine Energie-Autarkie, sei „so unrealistisch wie unsinnig“, meint Alan Posener in der tendenziell wirtschaftsliberalen WELT. Der Plan, den Ausbau der Erneuerbaren Energien zu beschleunigen, sei grundsätzlich gut. Das konkrete Ziel des neu beschlossenen Osterpakets ist in den Augen Poseners jedoch Unsinn:…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Alan Posener ist Journalist und Buchautor. Er war lange Zeit Korrespondent der WELT-Gruppe und schreibt heute als freier Autor unter anderem für den Blog STARKE MEINUNGEN, für DIE ZEIT und die JÜDISCHE ALLGEMEINE. Der studierte Germanist und Anglist war während seiner Studienzeit Funktionär der maoistischen…
(Von BERLINER MORGENPOST zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Politischer Wille allein reicht nicht: Die Gesellschaft muss offen für die Energiewende sein

Ukraine-Krieg: Wie Wind und Sonne für mehr Freiheit sorgen
06.04.2022 2 Minuten Deutsch
BERLINER MORGENPOST Beate Kranz
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

In der BERLINER MORGENPOST hält Wirtschafts- und Umweltredakteurin Beate Kranz fest: „Jede Krise birgt auch Chancen.“ Der Umbau der Erneuerbaren Energien erhalte durch den Ukraine-Krieg einen massiven Aufschwung. Doch das allein reiche nicht für eine Energiewende, gibt sie zu bedenken. Die gesamte Gesellschaft müsse sich…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Beate Kranz ist eine deutsche Journalistin. Als freie Autorin schreibt sie unter anderem für die WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG (WAZ), die BERLINER MORGENPOST, das HAMBURGER ABENDBLATT, die NEUE RUHR ZEITUNG, die THÜRINGER ALLGEMEINE und die THÜRINGISCHE LANDESZEITUNG. Dabei befasst sie sich mit gesamtgesellschaftlichen Themenfeldern. Die BERLINER…
(Von DER TAGESSPIEGEL zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Braucht es den Mut für Fracking in Deutschland?

Eine saubere Lösung der Energieprobleme gibt es nicht
01.04.2022 3 Minuten Deutsch
DER TAGESSPIEGEL Malte Lehming
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Eine saubere Lösung der Energieprobleme gibt es nicht“, hält der außenpolitische Redakteur Malte Lehming im TAGESSPIEGEL fest. Das Dilemma über eine Energiewende verschärfe sich durch langsame Fortschritte der Regierung. Außerdem mangele es an geeigneten Alternativen. Um sich aus der Abhängigkeit von Russland zu lösen, dürfte…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Malte Lehming ist Journalist und Leitender Redakteur beim TAGESSPIEGEL, wo er hauptsächlich für außenpolitische Themen mit den Schwerpunkten Sicherheitspolitik, Transatlantische Beziehungen und Naher Osten zuständig ist. Von 2000 bis 2005 hat er das Washington-Büro der Zeitung geleitet. Danach hat er bis 2016 die Meinungsseite des…

DEBATTE DES TAGES

Bundeswehr soll erstmals Kampfdrohnen erhalten – überfälliger Schritt oder Anfang einer Eskalationsspirale?

5 PERSPEKTIVEN ZUR DEBATTE

DIE DEBATTE IN 30 SEKUNDEN

Mit der Bewaffnung der Bundeswehr-Drohne Heron TP findet eine mehr als zehn Jahre währende Drohnen-Debatte in der Bundespolitik ihr vorläufiges Ende. Begonnen hatte die Debatte schon 2008 – als die Bundesregierung eine Anfrage über fünf bewaffnete Drohnen an die USA stellte. Seither wurde heiß diskutiert:…

PERSPEKTIVEN – 3 Positionen

PRO – 2 Perspektiven

(Von SÜDDEUTSCHE ZEITUNG zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Man kann den Soldat:innen den verantwortungsvollen Umgang mit Kampfdrohnen zutrauen

Zeitenwende am Himmel
06.04.2022 2 Minuten Deutsch
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG Mike Szymanski
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

In der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG lobt der Parlamentskorrespondent Mike Szymanski die Ausstattung der Bundeswehr mit bewaffneten Drohnen. Der Krieg in der Ukraine zeige: Drohnen seien längst nicht mehr nur für Auslandseinsätze wichtig. „Drohnen können feindliche Panzer ausschalten“, gibt Szymanski zu Bedenken. Und damit können sie auch…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Mike Szymanski ist ein deutscher Journalist. Seit 2017 ist er in Berlin als bundespolitischer Korrespondent für die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG (SZ) tätig. Zuvor hat er als Korrespondent aus Augsburg und als landespolitischer Korrespondent der Bayern-Redaktion gearbeitet. Danach hat Szymanski außerdem aus Griechenland und Zypern berichtet. 2003…
(Von INFORADIO zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

SPD-Politiker: „Die Vernunft hat sich durchgesetzt“

SPD-Politiker Felgentreu zur Drohnenbewaffnung: "Die Vernunft hat sich durchgesetzt"
06.04.2022 5 Minuten Deutsch
INFORADIO Fritz Felgentreu Sabine Dahl
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

SPD-Politiker Fritz Felgentreu war unter der letzten Regierung noch der verteidigungspolitische Sprecher der SPD. Diesen Posten räumte er, nachdem die SPD sich in der letzten Legislaturperiode gegen die Bewaffnung von Drohnen gestellt hatte. Denn Felgentreu war für die Bewaffnung von Drohnen. Nun erläutert er im…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Fritz Felgentreu ist ein deutscher Politiker der SPD. 2013 und 2017 ist er über ein Direktmandat in den Bundestag gewählt worden. 2021 hat er aus privaten Gründen nicht noch einmal kandidiert. Felgentreu hat klassische Philologie, Slavistik und Psychologie an der Freien Universität Berlin studiert und…

CONTRA – 2 Perspektiven

(Von FRANKFURTER RUNDSCHAU (FR) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Kampfdrohnen für den Frieden sind fragwürdig

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Als „Hauruckverfahren“ kritisiert die stellvertretende Chefredakteurin der linksliberalen FRANKFURTER RUNDSCHAU, Karin Dalka, die geplante Bewaffnung der Bundeswehrdrohnen. „Was wir erleben, ist das Gegenteil einer Sicherheitspolitik, die diesen Namen verdient. Wir erleben einen Kanzler in einer Macherpose, der das Parlament inklusive seiner eigenen Fraktion überrumpelt“, tadelt…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Karin Dalka ist die stellvertretende Chefredakteurin der FRANKFURTER RUNDSCHAU. Sie hat Philosophie in München, Heidelberg, Paris und Konstanz studiert. Danach hat sie ein Journalistik-Studium absolviert. Bei der FRANKFURTER RUNDSCHAU ist sie seit 1991: zunächst als Redakteurin in der Digitalredaktion, später als Ressortleiterin für Politik und…

Kampfdrohnen lassen die Hemmschwelle fürs Töten sinken

Leichtes Töten am Bildschirm
06.04.2022 1 Minute Deutsch
ND (NEUES DEUTSCHLAND) Christian Klemm
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

In der linken Wochenzeitung ND kritisiert Redakteur Christian Klemm die Bewaffnung der Deutschen Bundeswehr-Drohnen. Gerade für Zivilist:innen in Kriegsgebieten sei die Technologie oftmals tödlich. „Kein Wunder, denn die Hemmschwelle, am Joystick den roten Knopf zu drücken, ist deutlich geringer, als an der Frontlinie vorzurücken und…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Christian Klemm ist Journalist und Redakteur für gesellschaftspolitische Debatten und Nachrichten bei der linken Tageszeitung ND (ehemals NEUES DEUTSCHLAND). ND (ehemals NEUES DEUTSCHLAND) ist eine überregionale Tageszeitung, die einen „Journalismus von links“ vertreten möchte. Im ersten Quartal 2022 hat die verkaufte Auflage des NEUEN DEUTSCHLAND…

AUSBLICK – 1 Perspektive

(Von NEUE ZÜRCHER ZEITUNG (NZZ) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Deutschlands Entscheidung für bewaffnete Drohnen kann erst der Startschuss sein

Deutschlands Entscheidung für bewaffnete Drohnen kann erst der Startschuss sein
07.04.2022 3 Minuten Deutsch
NEUE ZÜRCHER ZEITUNG (NZZ) Elisabeth Hoffberger-Pippan Vanessa Vohs
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die Politikwissenschaftlerinnen Elisabeth Hoffberger-Pippan und Vanessa Vohs fordern die deutsche Politik in ihrem Gastartikel bei der NEUEN ZÜRCHER ZEITUNG dazu auf, in Sachen Kriegsgerät weiter in die Zukunft zu schauen. Die Debatte um die Aufrüstung der Bundeswehr sei mit der Bewaffnung von Drohnen keinesfalls vorbei…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Elisabeth Hoffberger-Pippan ist Politikwissenschaftlerin und Autorin. Ihre Schwerpunkte sind Sicherheits- und Verteidigungspolitik/Streitkräfte und Militär, Technologiepolitik, Militärische Robotik und Völkerrecht. Zurzeit arbeitet sie als Leiterin des Projekts „International Panel on the Regulation of Autonomous Weapons“ bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP). Davor war Hoffberger-Pippan bis…