DER TAG AUF EINEN BLICK

Guten Abend, erstmals seit mehr als acht Monaten gab es am heutigen Montag weniger als 1000 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Die Inzidenz liegt mittlerweile bei 16,6. Vor diesem Hintergrund wird derzeit über eine Abschaffung der Maskenpflicht in Deutschland diskutiert. Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) plädierte…

THEMA DES TAGES

(Bildquelle | Urheber: Alexandra Koch | Pixabay | Pixabay License)

Künftig oben ohne? Politiker:innen bringen Aufhebung der Maskenpflicht ins Spiel

14.06.2021 | 7 Perspektiven ZUM THEMA

DAS THEMA IN 30 SEKUNDEN

Erstmals seit mehr als acht Monaten gab es am heutigen Montag weniger als 1000 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Die Inzidenz liegt mittlerweile bei 16,6. Vor diesem Hintergrund ist eine Diskussion über eine Abschaffung der Maskenpflicht in Deutschland entbrannt. Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) plädierte am…

7 PERSPEKTIVEN ZUM THEMA

(Von DEUTSCHLANDFUNK zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Konfliktstoff: Das muss man zur Maskenpflicht wissen

Wie lange soll die Maskenpflicht in Deutschland noch gelten?
13.06.2021 4 Minuten Deutsch
DEUTSCHLANDFUNK
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Am 25. November 2020 hatten sich Bund und Länder darauf geeinigt, dass jede Person in öffentlich zugänglichen, geschlossenen Räumen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen muss. Seitdem gab es rund um den Mund-Nasen-Schutz in vielen Ländern Diskussionen, Verschärfungen und Lockerungen. Der DEUTSCHLANDFUNK fasst die Diskussion um die Maskenpflicht in…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Der DEUTSCHLANDFUNK ist 1962 als Teil des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gegründet worden. Er ist eines der drei bundesweiten Hörfunkprogramme des DEUTSCHLANDRADIOS und hat einen Wortanteil von 80 Prozent. Das Programm beschäftigt sich besonders tagsüber mit tagesaktuellen Geschehnissen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. In den Abendstunden liegt…

Masketragen muss wieder Privatsache werden

Warum die Maske Privatsache werden muss
14.06.2021 1 Minute Deutsch
GENERAL-ANZEIGER Dorothee Krings
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Forderungen, die Maskenpflicht ganz zu kippen, seien nur folgerichtig. Diese Meinung vertritt die Journalistin Dorothee Krings in ihrem Kommentar für den Bonner GENERAL-ANZEIGER. Dabei verweist sie auf die allerorts sinkenden Inzidenzzahlen. „Das heißt zwar nicht, dass Masken ihren Sinn verlören“, räumt sie ein. „Wohl aber,…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Dorothee Krings ist Autorin und Journalistin. Für die RHEINISCHE POST arbeitet sie im Ressort Politik und schreibt Meinungsbeiträge, Analysen sowie die regelmäßige Kolumne Gesellschaftsfragen. Zuvor war sie als Lektorin an einer Hochschule in Polen tätig. Krings hat Journalistik, Germanistik sowie Theaterwissenschaften studiert und wurde mit…
(Von OM-Online zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Maskenpflicht ist besser als eine neue Welle

Maskenpflicht muss noch bleiben
13.06.2021 1 Minute Deutsch
OM-ONLINE Normann Berg
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Redakteur Norman Berg fragt sich für OM – dem Nachrichtenportal der MÜNSTERLÄNDISCHEN TAGESZEITUNG und OLDENBURGISCHEN VOLKSZEITUNG – wie es bei der gegenwärtigen Diskussion um eine Aufhebung der Maskenpflicht um das Kurzzeitgedächtnis jener bestellt sei, „die nun wieder lautstark die Keule von den Freiheitseinschränkungen schwingen.“ Dabei…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Normann Berg ist seit 2013 Redakteur bei der OLDENBURGISCHEN VOLKSZEITUNG. Zuvor war er als Volontär und Redakteur für diverse Regionalzeitungen und Medienunternehmen in Niedersachsen tätig. OM-ONLINE ist das Onlineportal der niedersächsischen Regionalzeitungen MÜNSTERLÄNDISCHE TAGESZEITUNG und OLDENBURGISCHE VOLKSZEITUNG. Dort erscheinen täglich lokale Nachrichten aus allen 23…
(Von SAARBRÜCKER ZEITUNG zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Wo eine Aufhebung der Maskenpflicht Sinn macht – und wo nicht

„Gemeinsames Schauen der EM-Spiele ist möglich“
13.06.2021 2 Minuten Deutsch
SAARBRÜCKER ZEITUNG Karl Lauterbach Hagen Strauß
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hält eine schrittweise Aufhebung der Maskenpflicht für vertretbar. Mit der derzeitigen geringen und rückläufigen Inzidenz sei die Maskenpflicht auf Straßen und öffentlichen Plätzen nicht mehr unbedingt notwendig, argumentiert Lauterbach im Gespräch mit dem Journalisten Hagen Strauß in der SAARBRÜCKER ZEITUNG. „Dann genügt…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Karl Lauterbach ist Bundesgesundheitsminister und seit 2005 für die SPD Mitglied des Deutschen Bundestags. Lauterbach hat zunächst Medizin und später Gesundheitsökonomie und Epidemiologie an der Harvard Universität studiert. Daher tritt er in seiner Partei vor allem als Experte für Gesundheitspolitik in Erscheinung und ist in…
(Von DER SPIEGEL zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Politiker:innen müssen jetzt einen vollständigen Öffnungsplan vorlegen

Freiheit ist keine Freiheit, wenn Politiker sie willkürlich »gewähren«
13.06.2021 3 Minuten Deutsch
DER SPIEGEL Friedrich Breyer
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Während die Politiker:innen in Bund und Ländern bei steigenden Inzidenzen schnell bereit gewesen seien, Grundrechte zu entziehen, zeigten sie sich bei zurückgehenden Infektionszahlen zögerlich, „um nicht zu sagen starrköpfig“. Mit diesen Worten meldet sich der emeritierte Wirtschaftswissenschaftler Friedrich Breyer in einem Gastbeitrag im Nachrichtenmagazin DER…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Friedrich Breyer ist Ökonom und Professor für Wirtschaftspolitik an der Universität Konstanz. Außerdem gehört er dem Wissenschaftlichen Beirats des Bundeswirtschaftsministeriums an. Seine Schwerpunkte sind soziale Sicherung und Gesundheitsökonomie. DER SPIEGEL ist ein deutsches Nachrichtenmagazin, das 1947 von Rudolf Augstein gegründet worden und zuletzt (2/22) in…

Delta-Variante in Großbritannien: Ein Vorbote der vierten Welle?

Eine Mutante, wie gemacht für die vierte Welle
10.06.2021 8 Minuten Deutsch
DIE ZEIT Bettina Schulz Linda Fischer
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Eigentlich wollte Großbritannien sämtliche COVID-19-Maßnahmen zum 21. Juni beenden. Aufgrund der wieder steigenden Infektionszahlen durch die Ausbreitung der sogenannten Delta-Variante des Sars-CoV-2-Virus will Premierminister Boris Johnson die Maßnahmen nun doch um bis zu vier Wochen verlängern. Das wurde am heutigen Montag bekanntgegeben. Die Journalistinnen Linda…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Bettina Schulz ist freie Journalistin und berichtet unter anderem für DIE ZEIT aus Großbritannien. Zuvor war sie mehr als 20 Jahre lang als Finanz- und Wirtschaftskorrespondentin für die FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG tätig. Schulz hat Wirtschaftswissenschaften studiert und eine Banklehre abgeschlossen. Linda Fischer ist Wissenschaftsjournalistin und…
(Von DER STANDARD zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Mit der Sexualisierung weiblich gelesener Körper muss endlich Schluss sein

Mann könnte ja mal Brust raus!
02.05.2022 4 Minuten Deutsch
DER STANDARD Nils Pickert
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Nackte Brüste in der Öffentlichkeit erregten Ärgernisse, Triebe und Begehrlichkeiten. Allerdings gelte das nur für weibliche Brüste. Der Journalist Nils Pickert fragt sich in seiner feministischen Kolumne für die österreichische Tageszeitung DER STANDARD, warum für einige Brüste andere Regeln gelten sollten als für andere. Er…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Nils Pickert ist ein freier Autor und Journalist. Der studierte Literatur- und Politikwissenschaftler setzt sich in seinen Beiträgen viel mit Gleichberechtigung und speziell Feminismus auseinander. Pickert schreibt unter anderem für die ZEIT, TAZ, den SCHWEIZER TAGESANZEIGER, das feministische Magazin EMMA und den österreichischen STANDARD. Bei…

THEMA DES TAGES

„Tax me now“: Millionär:innen fordern höhere Besteuerung von Vermögen

14.06.2021 | 4 Perspektiven ZUM THEMA

DAS THEMA IN 30 SEKUNDEN

Vermögen besteuern, Steuervermeidung eindämmen – das sind die Forderungen von mehr als dreißig deutschen und österreichischen Millionär:innen. Am Samstag veröffentlichten sie einen offenen Brief, in dem sie die Politik auffordern, Reiche wie sie stärker in die Pflicht zu nehmen. Die COVID-19 Pandemie habe die Ungleichheit…

4 PERSPEKTIVEN ZUM THEMA

(Von DER STANDARD zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Warum Millionär:innen mehr Steuern zahlen wollen

Vermögen: Wie viel ist genug?
12.06.2021 2 Minuten Deutsch
DER STANDARD Marlene Engelhorn
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Wir sind alle auf ein funktionierendes Gemeinwesen angewiesen“, meint die Millionenerbin Marlene Engelhorn in der österreichischen Tageszeitung DER STANDARD. Gemeinsam mit 29 anderen Millionär:innen hat die 29-Jährige den offenen Brief für eine höhere Besteuerung der Reichen unterzeichnet. Sie meint: Von einer höheren Besteuerung der Reichen…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Marlene Engelhorn ist eine österreichische Millionenerbin. Sie verkündete im Mai 2021, dass sie mindestens 90 Prozent ihres Erbes spenden wolle und erregte damit mediale Aufmerksamkeit. Sie begründet diese Entscheidung damit, dass in Österreich eine Erbschaftssteuer fehle und Vermögen ungleich verteilt sei. Engelhorn steht laut STANDARD…
(Von HANDELSBLATT zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Eine Reichensteuer könnte den ökonomischen Wandel befördern

An die Arbeit, Kapitalisten: Wie eine Reichensteuer den ökonomischen Wandel befördern könnte
17.05.2021 2 Minuten Deutsch
HANDELSBLATT Torsten Riecke
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die höhere Besteuerung von Reichen fördere nachweislich das Wirtschaftswachstum, betont der Journalist Torsten Riecke in der Wirtschaftszeitung HANDELSBLATT. Daher solle man Forderungen nach einer Steuerreform schnellstmöglich umsetzen. Aus wirtschaftstheoretischen Gesichtspunkten sei es sinnvoll, eine Vermögenssteuer auf das Nettovermögen einzuführen. Der Staat könne endlich in risikoreiche…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Torsten Riecke ist internationaler Korrespondent beim HANDELSBLATT und berichtet dort vor allem über internationale Politik, Wirtschafts- und Finanzthemen. Er war bisher insgesamt 24 Jahre in verschiedenen Positionen beim HANDELSBLATT tätig und hat außerdem von 1999 bis 2000 bei der mittlerweile aufgelösten FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND gearbeitet.…
(Von DIE WELT zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Der Glaube an sozialen Ausgleich durch eine Reichensteuer ist ein Irrtum

Mehr Einnahmen und sozialer Ausgleich? Die Vermögenssteuer ist ein Irrtum!
27.04.2021 4 Minuten Deutsch
DIE WELT Jan Schnellenbach
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Eine Vermögenssteuer schade der Gesellschaft, meint der Wirtschaftswissenschaftler Jan Schnellenbach in der WELT. Er macht klar: Eine Vermögenssteuer könnte auf die Löhne der Arbeitnehmer:innen umgelegt werden und die soziale Ungleichheit noch verstärken. Auch sei der tatsächliche Ertrag einer Vermögenssteuer in Deutschland zu gering. „Empirisch wissen…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Jan Schnellenbach, geboren 1973, ist Wirtschaftswissenschaftler und Professor für Volkswirtschaftslehre an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. Er beschäftigt sich mit Wirtschaftspolitik und Finanzwissenschaft und ist seit 2016 in der Schriftleitung des ORDO-Jahrbuchs, einer jährlich erscheinenden Fachpublikation für den Bereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Unter dem Twitter-Handle…
(Von FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG (FAZ) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Werden die Reichen wirklich immer reicher?

Werden die Reichen noch reicher?
25.05.2021 3 Minuten Deutsch
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG (FAZ) Christoph Schäfer
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der Journalist Christoph Schäfer hat sich in der FRANKFURTER ALLGEMEINEN ZEITUNG (FAZ) aktuelle Daten angeschaut und untersucht, wie es mit der Vermögensverteilung in Deutschland wirklich aussieht. Dabei stellte er fest: Die Schere zwischen Arm und Reich wird nicht größer – stattdessen stagniert sie seit Jahren…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Christoph Schäfer ist seit 2011 Journalist bei der FRANKFURTER ALLGEMEINEN ZEITUNG. Er leitet dort die Online-Redaktion für Wirtschaft und Finanzen und schreibt vor allem über soziale Fragen wie die Reichtumsdebatte oder Familienpolitik. Zuvor war Schäfer bei der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG und beim STERN tätig. Er hat…

DEBATTE DES TAGES

Geschlossenheit nach dem Parteitag: Ist für die Grünen im Rennen ums Kanzleramt wieder alles drin?

6 PERSPEKTIVEN ZUR DEBATTE

DIE DEBATTE IN 30 SEKUNDEN

Am Wochenende haben die Grünen auf ihrem Parteitag über das Wahlprogramm für die Bundestagswahl abgestimmt und Annalena Baerbock auch offiziell als Kanzlerkandidatin bestätigt. In beiden Fällen demonstrierte die Parteibasis nach turbulenten Wochen und heftiger Kritik von außen große Geschlossenheit: Spitzenkandidatin Baerbock wurde mit 98,5 Prozent…

PERSPEKTIVEN – 2 Positionen

JA – 3 Perspektiven

(Von AUGSBURGER ALLGEMEINE zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Die Grünen haben eine Antwort auf den großen Druck gefunden

Grüne finden eine Antwort auf den großen Druck
13.06.2021 2 Minuten Deutsch
AUGSBURGER ALLGEMEINE Stefan Lange
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der Anspruch, die nächste Bundeskanzlerin zu stellen, habe sowohl die anderen Parteien als auch die Grünen selbst unter Druck gestellt, schreibt Journalist Stefan Lange in der AUGSBURGER ALLGEMEINEN. Nach den vergangenen turbulenten Wochen hätten die Grünen aber auf dem Parteitag gezeigt, dass sie mit diesem…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Stefan Lange ist Journalist und Leiter des Hauptstadtbüros der AUGSBURGER ALLGEMEINEN. Er ist außerdem Teamleiter des Politikressorts im Berliner Büro von DOW JONES NEWSWIRES und dem WALL STREET JOURNAL gewesen. Lange hat in Berlin seit 2001 in verschiedenen Nachrichtenagenturen die Berichterstattung über das Kanzleramt betreut.…
(Von DIE TAGESZEITUNG (TAZ) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Für die Bundestagswahl ist alles offen

Pragmatisch und einig
13.06.2021 2 Minuten Deutsch
DIE TAGESZEITUNG (TAZ) Ulrich Schulte
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Im ewigen Spannungsverhältnis zwischen den Forderungen der Klimabewegung und dem Vorwurf, eine rigide Verbotspartei zu sein, hätten sich die Grünen auf ihrem Parteitag gut geschlagen, findet Journalist Ulrich Schulte in der TAGESZEITUNG (TAZ). Nach den „brutalen“ Wahlkampfattacken von BILD-Zeitung und politischen Gegnern zeige sich die…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Ulrich Schulte ist ein deutscher Journalist und der Leiter des Parlamentsbüros der TAZ. Der Absolvent der Deutschen Journalistenschule arbeitet seit 2003 für die TAZ und war dort unter anderem der leitende Redakteur des Ressorts Innenpolitik. Er beschäftigt sich viel mit der SPD und hat in…

Die Fehler wurden souverän ausgeräumt – die Umfragewerte könnten bald wieder steigen

Grüner Wahlparteitag: Baerbock will nicht in Sack und Asche gehen
12.06.2021 2 Minuten Deutsch
REDAKTIONSNETZWERK DEUTSCHLAND (RND) Markus Decker
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der Aufstand der Parteibasis sei ausgeblieben, die Fehler seien so souverän wie selbstbewusst ausgeräumt worden. Statt Kurzschlussreaktionen hätten die Grünen Ruhe und Geschlossenheit demonstriert, findet Journalist Markus Decker im REDAKTIONSNETZWERK DEUTSCHLAND. Mit Hinblick auf die Bundestagswahl im September sieht er in den Debatten der vergangenen…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Markus Decker ist Korrespondent des Hauptstadtbüros des REDAKTIONSNETZWERKS DEUTSCHLAND (RND). Außerdem ist er Autor der Bücher „Zweite Heimat“ und „Was ich dir immer schon mal sagen wollte“. Auf Twitter äußert sich Decker (@BerlinerNotizen) zum tagesaktuellen Geschehen in Deutschland. Er hat Politikwissenschaft, Soziologie und Romanistik in…

NEIN – 3 Perspektiven

Disziplin beim Parteitag ändert nichts an den Problemen im Wahlkampf

Disziplin allein wird nicht reichen
13.06.2021 2 Minuten Deutsch
DIE ZEIT Katharina Schuler
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Mit der hohen Zustimmung der Basis für Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock und die gemäßigten Vorschläge des Vorstands für das Wahlprogramm hätten sich die Grünen diszipliniert und geschlossen gezeigt. Trotzdem würde Katharina Schuler diese Disziplin allein nicht schon als Erfolg verbuchen. Denn für die Bundestagswahl sei damit…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Katharina Schuler ist eine deutsche Journalistin. Seit 2005 arbeitet die studierte Geschichts- und Literaturwissenschaftlerin als Online-Redakteurin bei der ZEIT. Sie beschäftigt sich im Ressort Politik, Wirtschaft und Gesellschaft von ZEIT ONLINE hauptsächlich mit Asyl- und Flüchtlingspolitik, Klimapolitik und Sozialpolitik DIE ZEIT ist die größte deutsche…

Die Grünen haben es verpasst, sich den Wähler:innen der Mitte zu empfehlen

Die Grünen haben es verpasst, sich den Wählern der Mitte zu empfehlen
13.06.2021 2 Minuten Deutsch
FOCUS Oliver Stock
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die Hindernisse, um auch Unentschlossene und Wähler:innen der Mitte ins Boot zu holen, seien auch nach dem Parteitag noch da, meint Oliver Stock in seinem Kommentar für das Magazin FOCUS. Der Wirtschaftsjournalist vermisst im Hinblick auf diese Wählergruppen ein stärkeres Bekenntnis gegen mögliche Verbote und…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Oliver Stock ist Journalist. Er hat zunächst als Redakteur für die HANNOVERSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG gearbeitet und war Sprecher des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Technologie und Verkehr. 2000 hat er begonnen, für das HANDELSBLATT zu arbeiten, u.a. als Korrespondent in der Schweiz und in Österreich. 2011…
(Von DER STANDARD zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Ein Befreiungsschlag war der Grünen-Parteitag noch lange nicht

Grüne Wohlfühloase in Deutschland
12.06.2021 1 Minute Deutsch
DER STANDARD Birgit Baumann
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Fast schon unheimlich“ findet Birgit Baumann im österreichischen STANDARD die hohe Zustimmung zu Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin und die geschlossene Ablehnung aller Anträge zur Verschärfung des Wahlprogramms. Offenbar habe die Partei nach den vergangen Wochen ein großes Bedürfnis nach Harmonie und wolle neuen Gegenwind um…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Birgit Baumann ist seit 2005 die Deutschland-Korrespondentin der österreichischen Tagesszeitung DER STANDARD. Davor hat sie unter anderem als innenpolitische Redakteurin der OBERÖSTERREICHISCHEN NACHRICHTEN gearbeitet. Sie sitzt außerdem im Vorstand des Vereins der Ausländischen Presse in Deutschland. DER STANDARD ist eine österreichische Tageszeitung mit Sitz in…