DER TAG AUF EINEN BLICK

Guten Abend, Wladimir Putin, russischer Präsident und Hauptverantwortlicher für den Ukraine-Krieg, ist an diesem Donnerstag ins usbekische Samarkand gereist. Dort beginnt an diesem Donnerstag der zweitägige Gipfel der „Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit“ (SCO). Dabei treffen Putin und der chinesische Staatschef Xi Jinping zum ersten Mal…

THEMA DES TAGES

Gipfel in Usbekistan: Putin und Xi üben Schulterschluss gegen den Westen

15.09.2022 | 4 Perspektiven ZUM THEMA

DAS THEMA IN 30 SEKUNDEN

An diesem Donnerstag hat im usbekischen Samarkand der zweitägige Gipfel der „Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit“ (SCO) begonnen. Dabei sind Russlands Präsident Wladimir Putin und der chinesische Staatschef Xi Jinping zum ersten Mal seit Beginn des Ukraine-Krieges wieder persönlich aufeinander getroffen. Es ist Xis erste Auslandsreise…

4 PERSPEKTIVEN ZUM THEMA

(Von EU POLITICAL REPORT zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Was von dem zentralasiatischen SCO-Treffen zu erwarten ist

Why the upcoming Samarkand SCO summit is important and what to expect from the outcome
10.09.2022 2 Minuten Englisch
EU POLITICAL REPORT John Buchan
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Vor dem Hintergrund schwerwiegender Veränderungen in der internationalen Politik und Wirtschaft habe die „Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit“ (SCO) eine besondere Bedeutung, analysiert der freie Journalist John Buchan für das Online-Magazin EU POLITICAL REPORT. Bei dem Gifpeltreffen an diesem Donnerstag treffen 15 Staatschefs, inklusive des russischen…

ANMERKUNG DER REDAKTION

John Buchan ist ein freier Journalist mit Sitz in Brüssel, Belgien. Er schreibt in diesem Sinne unter anderem für das englischsprachige Nachrichtenportal EU POLITICAL REPORT. Für das Onlineportal führt er seit über vier Jahren regelmäßig Interviews und schreibt Analysen und Kommentare. Buchan berichtet hierbei über…
(Von FOCUS zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Kennt Xis Freundschaft zu Putin wirklich keine Grenzen?

Jetzt zeigt sich, ob Xis Freundschaft zu Putin wirklich „keine Grenzen kennt“
14.09.2022 3 Minuten Deutsch
FOCUS Alexander Görlach
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Russlands Verluste im Ukraine-Krieg könnten dafür sorgen, dass China sich von Russland beim SCO-Gipfel entfernt. Somit könnte die „Freundschaft ohne Grenzen“ zwischen den beiden Ländern wohl doch Grenzen aufweisen, analysiert der freie Journalist und Theologe Alexander Görlach in einem Gastbeitrag für FOCUS ONLINE. Sowohl für…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Alexander Görlach ist freier Journalist und Theologe. Er schreibt unter anderem für die NEW YORK TIMES, NEUE ZÜRCHER ZEITUNG, FOCUS und die WIRTSCHAFTSWOCHE. Außerdem ist er Professor für Ethik und Theologie an der Leuphana Universität Lüneburg. Von 2009 bis 2016 war er als Herausgeber und…
(Bildquelle | Urheber: Dong Fang / Public domain | Wikimedia Commons | CC0 1.0)

China wird tun, was für China am besten ist

China Is Winning the Post-Ukraine Game, at Russia’s Expense
11.09.2022 4 Minuten Englisch
BLOOMBERG Clara Ferreira Marques
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

BLOOMBERG-Kolumnistin Clara Ferreira Marques konstatiert: Durch die Errungenschaften der Ukraine im Krieg gegen Russland sei China in eine unangenehme Lage gekommen. „Xi war nicht bereit, kostspielige oder riskante Schritte zu unternehmen, um Putin zu unterstützen“, erklärt Ferreira Marques. Trotzdem wolle China auch keine „peinliche Niederlage“…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Clara Ferreira Marques ist eine britische Journalistin und schreibt Meinungskolumnen bei BLOOMBERG. Hier ist sie zudem Mitglied des Redaktionsbeirats. Marques hat das Christ Church College in Oxford besucht, lebt aber seit vielen Jahren in Singapur und Hongkong. Sie berichtet vor allem über Rohstoffe sowie Umwelt-,…

Wie ein chinesisches Staatsmedium das Gipfeltreffen beurteilt

Samarkand Summit will once again witness how barren the Western worldview is: Global Times editorial
15.09.2022 2 Minuten Englisch
GLOBAL TIMES
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

In dem chinesischem Staatsmedium GLOBAL TIMES singt die Redaktion ein Loblied auf die SCO, dessen Gipfel-Treffen an diesem Donnerstag beginnt. „Da es sich bei den derzeitigen Mitgliedern, Beobachtern und Dialogpartnern der SCO ausschließlich um nicht-westliche Länder handelt, von denen einige wie Russland, Iran und Weißrussland…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Die GLOBAL TIMES ist eine von zwei englischsprachigen Tageszeitungen in China. Sie entsteht unter Aufsicht der Kommunistischen Partei Chinas und richtet sich vor allem an ein ausländisches Publikum. Die NZZ bezeichnet sie als „nationalistisch“ und als „Sprachrohr der chinesischen Staatspropaganda“. Auch die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG spricht…

THEMA DES TAGES

„Nicht darauf warten, was andere tun“: Ukraine fordert Führungsrolle von Deutschland

15.09.2022 | 6 Perspektiven ZUM THEMA

DAS THEMA IN 30 SEKUNDEN

Der ukrainische Parlamentspräsident Ruslan Stefantschuk hat die Forderungen seines Landes nach der Lieferung von Kampfpanzern bekräftigt. Zum Auftakt seines Deutschlandbesuchs sagte er am Mittwochabend in Berlin: „Deutschland sollte seiner Führungsrolle gerecht werden und als erstes Land Kampfpanzer liefern.“ Ein Land wie Deutschland warte nicht darauf,…

6 PERSPEKTIVEN ZUM THEMA

(Von DER TAGESSPIEGEL zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Die Ukraine braucht dringend Kampfpanzer

Angesichts ukrainischer Erfolge: Deutschland sollte seine Zurückhaltung ablegen
14.09.2022 2 Minuten Deutsch
DER TAGESSPIEGEL Stephan-Andreas Casdorff
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Statt mit Wladimir Putin über einen Waffenstillstand zu reden, sollte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) lieber die Chance fördern, „die Ergebnisse unrechtmäßiger, unmäßiger Angriffe auf die territoriale Integrität der Ukraine rückgängig zu machen“. Und in den Augen von Stephan-Andreas Casdorff, Herausgeber vom Berliner TAGESSPIEGEL, ist diese…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Stephan-Andreas Casdorff ist seit September 2018 Herausgeber des TAGESSPIEGELS. Für die Zeitung arbeitet er seit 1999, von 2004 bis 2018 ist er gemeinsam mit Lorenz Maroldt deren Chefredakteur gewesen. Vor seiner Zeit beim TAGESSPIEGEL ist Casdorff unter anderem Leiter der Parlamentsredaktion der STUTTGARTER ZEITUNG und…
(Von DER SPIEGEL zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Das deutsche Zaudern ist völlig haltlos

Technisch, strategisch und politisch haltlos
14.09.2022 4 Minuten Deutsch
DER SPIEGEL Jörg Römer
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

In den Augen von Jörg Römer gibt es keine stichhaltigen Gründe, warum sich Deutschland der Lieferung von Kampfpanzern zur Unterstützung der Ukraine verweigert. Das Argument, wonach auch andere westliche Verbündete keine Panzer liefern, hält er für schwach. In diesem Zusammenhang verweist der SPIEGEL-Wissenschaftsredakteur auf Medienberichte,…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Jörg Römer ist seit 2015 Redakteur bei SPIEGEL ONLINE im Ressort Wissenschaft/Gesundheit. Davor hat er unter anderem freiberuflich als Altenpfleger und Journalist gearbeitet. Er war bei der Hamburger Presseagentur PUBLIC ADDRESS tätig, bei der BILD HAMBURG und als freier Redakteur im Ressort Sport beim SPIEGEL.…

Der Westen braucht keine Alleingänge

Interview mit Friedensforscher zu Waffenlieferungen an die Ukraine
13.09.2022 5 Minuten Deutsch
NORDDEUTSCHER RUNDFUNK (NDR) Ulrich Kühn
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Im NDR-Interview warnt der Friedensforscher Ulrich Kühn den Westen vor einem ziellosen Aufrüsten. Stattdessen hält er es für wichtig, sich auf eine gemeinsame Linie zu verständigen. „Natürlich wäre es wünschenswert, wenn jetzt noch mehr Waffen kommen, um die Ukraine zu unterstützen“, so der Friedensforscher. Aber…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Dr. Ulrich Kühn ist Leiter des Forschungsbereichs Rüstungskontrolle und neue Technologien am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg (IFSH). Davor arbeitete Kühn unter anderem für das Auswärtige Amt und wirkte in Wien in den Bereichen Abrüstung und Atomwaffensperrvertrag mit. Im Fokus seiner…
(Von DIE TAGESZEITUNG (TAZ) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Deutschland lässt die Ukraine auch so nicht im Stich

Scharfe Geschütze gegen Ampel
12.09.2022 2 Minuten Deutsch
DIE TAGESZEITUNG (TAZ) Pascal Beucker
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Erst vor wenigen Tagen hat der scheidende ukrainische Botschafter Andrij Melnyk der Ampel-Regierung in der Frage der Waffenlieferungen in mehreren Twitter-Kommentaren eine Verweigerungshaltung vorgeworfen. Sollte der Bundeskanzler auch nach den jüngsten Erfolgen der ukrainischen Armee nicht sofort umsteuern, wäre das „eine Bankrotterklärung Deutschlands, die in…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Pascal Beucker ist seit 1999 Redakteur bei der TAZ. Hier ist er seit 2014 im Inlandsressort der Zeitung tätig. Darüber hinaus schreibt er für die linke Wochenzeitung JUNGLE WORLD und ist Autor dreier Bücher zur deutschen Bundespolitik. In diesen Büchern kritisiert er unter anderem das…
(Von FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG (FAZ) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Ist Deutschland überhaupt eine Führungsmacht?

Bei den Panzern null Prozent
12.09.2022 1 Minute Deutsch
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG (FAZ) Berthold Kohler
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Ist Deutschland eine Führungsmacht? Berthold Kohler ist davon jedenfalls nicht restlos überzeugt. Dabei verweist der Mitherausgeber der FRANKFURTER ALLGEMEINEN ZEITUNG (FAZ) auf die Weigerung der Bundesregierung, moderne Kampfpanzer an die Ukraine zu liefern. Es sei zweifellos richtig, dass Berlin sich auch in dieser Frage eng…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Berthold Kohler (*1961) ist seit 1999 einer der vier Herausgeber der FAZ. In die politische Redaktion der Zeitung kam er 1989 und arbeitete in den 90er Jahren als Korrespondent in Prag. Von dort, später von Wien aus, berichtete er über mittel- und südosteuropäische Länder. Im…
(Von TAGESSCHAU.DE zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Aus Charkiw: „Sie werden die Ukraine nicht in Ruhe lassen“

"Sie werden die Ukraine nicht in Ruhe lassen"
14.09.2022 3 Minuten Deutsch
TAGESSCHAU.DE Maria Avdeeva Svea Eckert
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die ukrainische Politikwissenschaftlerin und Reporterin Maria Avdeeva berichtet aus der befreiten Region Charkiw. Dort hat sie den überhasteten Rückzug der russischen Truppen mit eigenen Augen miterlebt, wie sie im TAGESSCHAU.DE-Interview mit der NDR-Journalistin Svea Eckert berichtet. Darin schätzt sie auch die gegenwärtige Lage im Kriegsgebiet…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Maria Avdeeva ist eine ukrainische Politikwissenschaftlerin und lebt in Charkiw in der Ukraine. Vor dem Krieg hat sie vor allem zu russischer Propaganda und Desinformation geforscht und publiziert. Inzwischen arbeitet sie jedoch auch für verschiedene internationale Medien, darunter das ZDF. Sie ist auch während des…

DEBATTE DES TAGES

Ist das Bürgergeld wirklich besser als Hartz-IV?

6 PERSPEKTIVEN ZUR DEBATTE

DIE DEBATTE IN 30 SEKUNDEN

Am Mittwoch hat das Bundeskabinett das neue Bürgergeld beschlossen. Es soll ab dem 1. Januar das bisherige Hartz-IV-System ablösen. Das betrifft etwa fünf Millionen Menschen. Damit löst die Ampel-Koalition eines ihrer zentralen sozialpolitischen Versprechen ein. „Der Geist des neuen Systems ist nicht der von Misstrauen,…

PERSPEKTIVEN – 2 Positionen

PRO – 3 Perspektiven

Das Bürgergeld ist nicht mehr so ein Stigma wie Hartz-IV

Überfälliger Systemwechsel zum Besseren
14.09.2022 3 Minuten Deutsch
DEUTSCHLANDFUNK Jim-Bob Nickschas
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Endlich: Hartz IV hat ausgedient“, begrüßt der Hörfunkredakteur Jim-Bob Nickschas die Einführung des Bürgergeldes im DEUTSCHLANDFUNK. Er erinnert daran, dass Hartz IV für viele Menschen ein „Stempel auf der Stirn“ gewesen sei, den sie nur schwer wieder abwischen konnten. Das sei beim Bürgergeld anders: Statt…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Jim-Bob Nickschas ist Journalist und arbeitet primär als ein Hörfunk- und Multimediaredakteur. Seit Oktober 2021 arbeitet er für das ARD-Hauptstadtstudio als Hörfunk-Korrespondent. Zuvor war er über sieben Jahre lang beim SÜDWESTRUNDFUNK (SWR) tätig. Dort war er in unterschiedlichen Positionen tätig, unter anderem als Nachrichtenredakteur, als…

Es ist fair, wenn Menschen nicht in Jobs gezwungen werden

Endlich ein bisschen weniger Angst vor Arbeitslosigkeit
14.09.2022 5 Minuten Deutsch
DIE ZEIT Anna Mayr
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Die ganz großen Ungerechtigkeiten des Hartz-Systems hat die Ampel-Regierung beseitigt“, lobt ZEIT-Hauptstadtredakteurin Anna Mayr. So könne das Arbeitsamt nicht mehr das Geld für Heizung oder Wohnung streichen. Auch dürfe man eine Eigentumswohnung oder ein eigenes Haus behalten, sollte man arbeitslos werden. „Kaum jemand ist gerne…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Anna Mayr ist Redakteurin im Hauptstadtbüro der ZEIT. Zuvor hat die studierte Literarurwissenschaftlerin und Absolventin der Deutschen Journalistenschule für die Redaktion des ZEIT-Magazins gearbeitet. DIE ZEIT ist die größte deutsche Wochenzeitung und hat ihren Sitz in Hamburg. DIE ZEIT erscheint seit 1946 und wurde von…
(Von VORWÄRTS zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Mit dem Bürgergeld werden Menschen auf Augenhöhe behandelt

Bürgergeld statt Hartz IV: Abschied vom Gängel-Staat
14.09.2022 2 Minuten Deutsch
VORWÄRTS Kai Doering
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Mit dem Bürgergeld werde der Staat zum Partner, lobt der stellvertretende Chefredakteur der SPD-nahen VORWÄRTS-Zeitung, Kai Doering. Statt Menschen mit Sanktionen „zu gängeln“, werde auf Vertrauen gesetzt. „Menschen werden nicht als Bittsteller:innen gesehen, sondern auf Augenhöhe behandelt“, stellt Doering heraus. Zeichen dafür sei beispielsweise die…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Kai Doering, geboren 1983, ist stellvertretender Chefredakteur der SPD-Parteizeitung VORWÄRTS und betreut dort die Ressorts Parteileben, Umwelt, Klima- und Verbraucherschutz. Er ist studierter Germanist und Politikwissenschaftler. Er hat unter anderem auch für das Debattenmagazin BERLINER REPUBLIK geschrieben, das zum Vorwärts-Verlag gehört und von aktuellen und…

CONTRA – 3 Perspektiven

(Von FRANKFURTER RUNDSCHAU (FR) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Die Regierung verkauft Betroffene für blöd – 50 Euro mehr reichen nicht

Bürgergeld ersetzt Hartz IV: Die Ampel-Koalition verkauft Betroffene für blöd
14.09.2022 2 Minuten Deutsch
FRANKFURTER RUNDSCHAU (FR) Katja Thorwarth
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die im Bürgergeld geplanten 502 Euro Regelsatz reichen bei weitem nicht aus, kritisiert die Kolumnistin Katja Thorwarth in der linksliberalen FRANKFURTER RUNDSCHAU. Die Inflationsrate liege derzeit bei rund acht Prozent, rechnet Thorwarth vor: „Einer Berechnung der Forschungsstelle des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes zufolge wird das Hartz IV-Bürger-Ding…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Katja Thorwarth ist Kolumnistin bei der tendenziell linksliberalen FRANKFURTER RUNDSCHAU. Die Journalistin schreibt unter anderem auch für den MÜNCHENER MERKUR über tagesaktuelle Themen. Thorwarth ist bei der Zentralredaktion Mitte der Ippen-Verlagsgruppe angestellt. Hauptsächlich liefert sie für Publikationen der Ippen-Verlagsgruppe Online-Content. Thorwarth hat Soziologie und Politik…
(Von N-TV zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

„Falsches Signal“: Das Bürgergeld entwertet die Arbeit

Die Ampel entwertet die Arbeit
14.09.2022 3 Minuten Deutsch
N-TV Nikolaus Blome
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Hartz IV bekommt ein neues Label, aber Deutschland keine bessere Arbeitsmarktpolitik“, schimpft der liberalkonservative Journalist Nikolaus Blome bei N-TV. Denn die 50 Euro mehr pro Monat und das halbe Jahr ohne Sanktionen senden laut dem Kolumnisten ein „falsches Signal“ an Arbeitslose und Arbeitende. Wer nicht…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Nikolaus Blome ist Kolumnist beim SPIEGEL und Leiter der RTL/NTV-Politikredaktion. Blome war von 2011 bis 2013 und von 2015 bis 2019 stellvertretender Chefredakteur der BILD-Zeitung sowie von 2013 bis 2015 Mitglied der Chefredaktion des SPIEGEL. Als Kolumnist und Journalist nimmt Blome meist eine Position rechts der…
(Von FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG (FAZ) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Bürgergeld: Neues Label, kaum Änderungen

Ein Sammelsurium namens Bürgergeld
14.09.2022 2 Minuten Deutsch
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG (FAZ) Dietrich Creutzburg
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Das neue Bürgergeld komme „wie ein Dokument der Unentschlossenheit daher“, kritisiert der Wirtschaftskorrespondent der FRANKFURTER ALLGEMEINEN ZEITUNG (FAZ), Dietrich Creutzburg. Das liege an allgemeingesellschaftlichen und internen Spannungen in der Ampel-Koalition. „Da gibt es einerseits die alte Leier der selbstbezogenen Sozialverbände: Das ganz Projekt sei nur…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Dietrich Creutzburg (*1969) ist Journalist und seit Januar 2013 Wirtschaftskorrespondent bei der FRANKFURTER ALLGEMEINEN ZEITUNG. Seine Schwerpunkte liegen bei Tarifpolitik, Arbeitsmarkt und benachbarten Themen an der Grenze zwischen Markt und Sozialstaat. Erste journalistische Erfahrung sammelte er vor dem Abitur bei der BADISCHEN ZEITUNG. Er hat…