DER TAG AUF EINEN BLICK

Guten Abend, in dieser Woche vergeht kein Tag ohne Meldungen über neue Eskalationsstufen im Ukraine-Konflikt mit Russland. Erst am Dienstag hatte Moskau auf die Vorwürfe der USA reagiert, Russland plane am Mittwoch eine Invasion in der Ukraine, und einen Truppenabzug angekündigt. Nun hieß es vonseiten der…

THEMA DES TAGES

Informationskrieg: USA und Nato werfen Russland weitere Mobilisierung vor – statt Truppenabzug

17.02.2022 | 5 Perspektiven ZUM THEMA

DAS THEMA IN 30 SEKUNDEN

Die Zeichen an ukrainisch-russischen Grenze stehen weiterhin nicht auf Entspannung. Nachdem die russische Regierung Anfang der Woche angekündigt hatte, einen Teil der Truppen an der ukrainischen Grenze abzuziehen, haben die USA Moskau am Mittwochabend vorgeworfen, sich entgegen der Ankündigung eigentlich doch auf einen Krieg vorzubereiten…

5 PERSPEKTIVEN ZUM THEMA

(Von FOCUS zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Putins Truppenabzug ist ein knallharter Bluff

Nachrichten Politik Ausland Alles nur Bluff? Das denkt Ex-Topagent des BND über Putins „abgesagten Krieg“ Ukraine-KriseWar alles nur ein Bluff? Was ein Ex-BND-Agent über Putins „abgesagten Krieg“ denkt
17.02.2022 4 Minuten Deutsch
FOCUS Gerhard Conrad
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der ehemalige Bundesnachrichtendienst-Agent Gerhard Conrad hält Putins Truppenabzug von der ukrainischen Grenze für einen „knallharten Bluff“. Im FOCUS-Interview sagt er, dass die Ankündigung des russischen Präsidenten aus militärischer und informationstechnischen Gründen absolut lächerlich sei. Einerseits, da unklar sei, wie viele Truppen wohin abgezogen werden sollen.…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Gerhard Conrad (*1954) ist ein ehemaliger Agent des Bundesnachrichtendienstes (BND). Er wurde als Vermittler in Verhandlungen zur Geiselbefreiung im Nahen Osten bekannt. Von Anfang 2016 bis zu seiner Pensionierung Ende 2019 war er Direktor des EU Intelligence Analysis and Situation Centre (EU INTCEN) des Europäischen…

Putin will die Unruhe aufrechterhalten

For Putin, Disquiet Is the New Quiet
17.02.2022 4 Minuten Englisch
WASHINGTON POST Clara Ferreira Marques
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Clara Ferreira Marques von der WASHINGTON POST ist vor dem Hintergrund des Vorwurfs der USA, Russland würde doch keine Truppen abziehen, der Meinung, dass Putin der Welt in den vergangenen Tagen eine Lehrstunde in strategischer Zweideutigkeit gegeben hat. Dem russischen Präsidenten sei es gelungen, eine…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Clara Ferreira Marques ist eine britische Journalistin und schreibt Meinungskolumnen bei BLOOMBERG. Hier ist sie zudem Mitglied des Redaktionsbeirats. Marques hat das Christ Church College in Oxford besucht, lebt aber seit vielen Jahren in Singapur und Hongkong. Sie berichtet vor allem über Rohstoffe sowie Umwelt-,…
(Von TELEPOLIS zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Die Medien sind auf Eskalationskurs

Donbass: Medien auf Eskalationskurs
17.02.2022 5 Minuten Deutsch
TELEPOLIS Bernhard Gulka
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Bernhard Gulka hält in einem Artikel für den linkspolitischen Blog TELEPOLIS Russland nicht hauptverantwortlich für das aktuelle Bedrohungsszenario. Sondern vor allem die Medienberichterstattung auf beiden Seiten, sie wirke am Eskalationskurs mit. Was an der ukrainischen Grenze im Einzelnen geschehe, lasse sich laut Gulka anhand von…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Bernhard Gulka ist ein politischer Blogger mit dem Schwerpunkt Russland und Osteuropa. Er schreibt regelmäßig Artikel und Blogbeiträge für das Online-Magazin TELEPOLIS des HEISE-Verlags. TELEPOLIS ist ein Online-Magazin des HEISE-Verlags, das 1996 gegründet wurde und einen besonderen Fokus auf Netzpolitik legt. Nach eigenen Angaben will…
(Von JUNGE WELT zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Die Nato hält das Bedrohungsszenario aufrecht

NATO hält Bedrohungsszenario aufrecht
17.02.2022 1 Minuten Deutsch
JUNGE WELT Frederic Schnatterer
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die NATO und die USA versuchen, das Szenario einer angeblichen Bedrohung der Ukraine durch Russland, aufrechtzuerhalten, findet Frederic Schnatterer in seinem Kommentar für die marxistische Tageszeitung JUNGE WELT. Obwohl Russland weiterhin auf einen Dialog mit dem Westen setze und angekündigt habe, Truppen abzuziehen, habe NATO-Chef…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Frederic Schnatterer ist ein deutscher Journalist. Er studiert Lateinamerikawissenschaften an der Freien Universität Berlin und schreibt regelmäßig Beiträge unter anderem für die JUNGE WELT und AMERIKA21. Die JUNGE WELT ist eine überregionale Zeitung. Sie wurde im Sowjetischen Sektor Berlins gegründet und erscheint seit 1947. Zu…

So lebt es sich in der Ukraine unter Kriegsgefahr

Fear, loathing, normality: How Ukraine is living with the threat of invasion
17.02.2022 5 Minuten Deutsch
RTÉ NEWS Tony Connelly
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Im schwelenden Ukraine-Konflikt gehen oft die Menschen unter, die am konkretesten unter der Situation leiden: die Ukrainer:innen. Deshalb hat Tony Connelly von RTE NEWS nachgefragt, wie es sich in der Ukraine in Zeiten der Krise lebt. Kiew scheint Connelly zufolge dem ersten Anschein nach keine…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Tony Connelly (*1964) ist ein irischer Journalist und Autor. Seit 2001 ist er Europa-Redakteur bei RTÉ NEWS AND CURRENT AFFAIRS. Connelly hat Englisch am Trinity College in Dublin studiert und anschließend für verschiedene Agenturen gearbeitet. Seine journalistische Karriere begann er als Autor für das DERRY…

THEMA DES TAGES

Der ewige „Worst-Case-Minister“? Lauterbach will nicht von Freedom Day sprechen

17.02.2022 | 4 Perspektiven ZUM THEMA

DAS THEMA IN 30 SEKUNDEN

Als „Worst-Case-Minister“ kündigte Talkshow-Moderatorin Sandra Maischberger Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) zunächst auf Twitter an. Also als Minister, der immer nur vom schlechtesten ausgeht. In der Talkshow selbst zeigte sich der Gesundheitsminister am Mittwochabend bemüht, weg vom Image des „ewigen Mahners“ zu kommen. Lauterbach wird von…

4 PERSPEKTIVEN ZUM THEMA

(Von HEISE ONLINE zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Lauterbach hat Recht: Wir brauchen keinen Freedom Day

Nein, wir brauchen keinen "Freedom Day"
16.02.2022 2 Minuten Deutsch
HEISE ONLINE Luca Caracciolo
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Man sollte nicht von einem „Freedom-Day“ sprechen, meint der Chefredakteur der deutschen Ausgabe von TECHNOLOGY REVIEW, Luca Caracciolo, bei HEISE-ONLINE. Damit schließt er sich Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach an. Das Framing eines „Freedom Days“ suggeriere, dass Deutschland in den letzten zwei Jahren „von irgendeiner Besatzungsmacht beherrscht…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Luca Caracciolo ist Tech-Journalist und der Chefredakteur der deutschen Ausgabe der TECHNOLOGY REVIEW, die über den HEISE-Verlag erscheint. Der studierte Sozialwissenschaftler schreibt hauptsächlich über Zukunftstechnologien und Internetthemen und hat unter anderem auch für das Tech-Magazin T3N gearbeitet. HEISE ONLINE ist das Webangebot des Heise-Verlags und…
(Von MÜNCHNER MERKUR zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Das Land braucht keinen Angstminister

Kommentar: Das Corona-Virus plagt Söder und Lauterbach
10.02.2022 2 Minuten Deutsch
MÜNCHNER MERKUR Georg Anastasiadis
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Das Land braucht keinen Angstminister, sondern einen, der die Gesellschaft mit kühlem Kopf aus der Pandemie führt, statt sie länger als nötig in ihr gefangen zu halten“, fordert MÜNCHNER MERKUR-Chefredakteur Georg Anastasiadis. Gleichzeitig sieht Anastasiadis Gesundheitsminister Karl Lauterbach gefangen in der Rolle des Angstministers. Konkret…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Georg Anastasiadis ist Journalist und Chefredakteur des MÜNCHNER MERKUR. Er ist Volontär bei der Lokalredaktion ISAR-LOISACHBOTE gewesen und hat Volkswirtschaftslehre in München studiert. 2000 hat er die Leitung der Wirtschaftsredaktion des MÜNCHNER MERKUR übernommen, seit 2016 führt er die Zeitung als Chefredakteur. Die Tageszeitung MÜNCHNER…
(Von T-ONLINE zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Lauterbach kämpft auf einsamem Posten

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Um Karl Lauterbach wird es in der politischen Sphäre einsam, analysieren die T-ONLINE-Reporter Johannes Bebermeier, Tim Kummert und Sebastian Späth. Denn während die meisten Politiker:innen der Ampel-Parteien schnelle Öffnungen fordern, setzt Lauterbach weiterhin auf Vorsicht. „Er scheint der letzte prominente Vertreter des Teams ‚Vorsicht‘ zu…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Johannes Bebermaier (1986*) studierte Politik- und Geschichtswissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen. Nach seinem Studium absolvierte er ein Volontariat bei der RHEIN-ZEITUNG in Koblenz. Dort arbeitete er nach seinem Volontariat als Politikredakteur. Seit 2018 ist er für T-ONLINE in Berlin tätig. Er setzt sich besonders…

Was macht dieser Mann ohne die Pandemie?

Der neue Lauterbach: Was macht dieser Mann ohne den Corona-Alarmzustand?
17.02.2022 2 Minuten Deutsch
FOCUS Sara Sievert
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Mit den weitreichenden Lockerungen werde der Pandemie-Zustand in Deutschland bald beendet sein, zeigt sich FOCUS-ONLINE-Reporterin Sara Sievert überzeugt. Für den „Pandemie-Minister“ Karl Lauterbach könne das allerdings zu einem Geltungsverlust führen. Denn momentan sei der deutsche Gesundheitsminister vor allem dafür bekannt, von Talkshow zu Talkshow zu…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Sara Sievert ist Redakteurin für Innenpolitik und Parlamentsberichterstattung bei FOCUS Online. Zuvor war sie Politik- und Social Media-Redakteurin beim FOCUS Magazin. Sievert hat Praktika in der Axel Springer Mediengruppe und bei der MAIN POST absolviert. 2018 schloss sie ein Volontariat bei der Hubert Burda Journalistenschule…

DEBATTE DES TAGES

Das Smartphone als Wanze: Sollte Hightech-Überwachungssoftware wie „Pegasus“ von Demokratien geächtet werden?

6 PERSPEKTIVEN ZUR DEBATTE

DIE DEBATTE IN 30 SEKUNDEN

Ein Geheimnis ist es schon lange nicht mehr: Seit den Enthüllungen von Edward Snowden im Jahr 2013 ist vielen Menschen bewusst, dass das eigene Smartphone von der Regierung genutzt werden kann, um Informationen und Bewegungsdaten von uns abzufangen. Seit kurzem allerdings ist die Debatte um…

PERSPEKTIVEN – 2 Positionen

PRO – 3 Perspektiven

(Von SÜDDEUTSCHE ZEITUNG zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Das Smartphone ist die gefährlichste Waffe unserer Zeit

Die gefährlichste Waffe unserer Zeit
11.02.2022 6 Minuten Deutsch
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG Georg Mascolo
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Georg Mascolo findet, die EU und Deutschland müssen endlich damit anfangen, Spionage-Software zu ächten. Sonst ist die Demokratie in Europa und in der Welt ernsthaft in Gefahr, warnt der Leiter des Rechercheverbands von NDR, WDR und SÜDDEUTSCHER ZEITUNG (SZ) in einem Kommentar für die SZ.…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Georg Mascolo ist ein deutsch-italienischer Journalist. Er war von 2008 bis 2013 Chefredakteur des Nachrichtenmagazins DER SPIEGEL. Seit 2014 leitet er den neu geschaffenen Rechercheverbund des NDR, des WDR und der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG. Dafür erhielt er den Preis als „Journalist des Jahres“ in der „Kategorie…
(Von THE GUARDIAN zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Snowden: Der Handel mit Spionagesoftware muss enden

Edward Snowden calls for spyware trade ban amid Pegasus revelations
19.07.2021 4 Minuten Englisch
THE GUARDIAN David Pegg Paul Lewis
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der US-amerikanische Whistleblower Edward Snowden plädiert dafür, dass der Handel mit Spionagesoftware weltweit ausgesetzt werden soll. Das Programm „Pegasus“ missbrauche Datenschutzrechte und ermöglicht damit die staatliche Überwachung jedes Einzelnen ohne Genehmigung, sagt er gegenüber David Pegg und Paul Lewis der britischen Tageszeitung THE GUARDIAN. Er…

ANMERKUNG DER REDAKTION

David Pegg ist ein britischer Investigativjournalist und seit 2014 Reporter bei der britischen Tageszeitung THE GUARDIAN. Er hat einen Bachelor in Japenes Studies an der Cambridge University erworben (2006 bis 2010) und einen Master im Investigativ-Journalismus an der University of London (2010 bis 2011). Anschließend…
(Von HEISE ONLINE zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

„Pegasus“ raubt jedem das Recht auf Privatsphäre

"Beispiellose Risiken": EU-Datenschützer fordert Verbot der Spyware Pegasus
15.02.2022 2 Minuten Deutsch
HEISE ONLINE Stefan Krempl
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der EU-Datenschutzbeauftragte Wojciech Wiewiórowski erhebt bei HEISE ONLINE schwere Vorwürfe gegen die Spyware „Pegasus“. Indem das Programm Datenschutzrichtlinien und das Recht auf Privatsphäre verletzt, gefährde es die Demokratie. „Smartphones wissen alles über uns“, sagt Wiewiórowski und führt weiter aus: „Sie kennen unsere Daten, sie können…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Stefan Krempl (*1969) ist ein freier Journalist und Autor. Er hat zunächst Kunstgeschichte, Germanistik und Philosophie in Würzburg (von 1989 bis 1990) sowie Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Hochschule der Künste Berlin studiert (von 1990 bis 1995), welches er als Diplom-Kommunikationswirt abgeschlossen hat. Nach dem…

CONTRA – 3 Perspektiven

Spyware wie Pegasus kann Leben retten

Pegasus spyware: Is the NSO Group's technology good or evil?
21.07.2021 3 Minuten Deutsch
BUSINESS TODAY Nidhi Singal
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die indische Journalistin Nidhi Singal ist durchaus kritisch, was Hightech-Überwachungssoftware angeht. In ihrem Beitrag für das Wirtschaftsmagazin BUSINESS TODAY zeigt sie aber: Wenn solche Software für gute Zwecke verwendet wird, kann sie auch sehr nützlich sein. „Pegasus“ hilft beispielsweise der Polizei und den Geheimdiensten ihre…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Nidhi Signal ist eine indische Journalistin. Seit 2011 arbeitet sie als Reporterin bei dem indischen Wirtschaftsmagazin BUSINESS TODAY. Seit 2021 ist sie hier Senior Associate Editor. Zuvor hat sie unter anderem für die indischen Medienunternehmen MY MOBILE INFOMEDIA (2007 bis 2008) und INDIA TODAY GADGETS…

Hightech-Überwachungstools sind Waffen, die uns schützen

Jährliches Schreiben vom Chief Executive Officer
14.02.2022 6 Minuten Deutsch
Alex Karp
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Wir werden nicht aufgeben, jene zu verteidigen, die uns schützen“, verteidigt CEO und Mitgründer Alex Karp den Einsatz von Software, die zur Terrorabwehr eingesetzt wird. In einem offenen Brief auf der unternehmenseigenen Website seiner Datenanalyse-Software „Palantir“ betont er die Wichtigkeit, dass öffentliche Institutionen in Demokratien…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Alexander Karp (*1967) ist ein US-amerikanischer Unternehmer und Mitgründer und CEO des Data-Mining-Unternehmens Palantir Technologies. Palantir ist schon früh von der CIA-Investitionsabteilung In-Q-Tel unterstützt worden. Das Unternehmen arbeitet im Auftrag von Regierungsbehörden wie dem Verteidigungsministerium, dem FBI und der dänischen Nationalpolizei. Karp hat 1989 einen…
(Von The Times of Israel zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

„Pegasus“-Geschäftsführer: „Ich kann sehr gut schlafen“

NSO chief rejects ‘hypocritical’ criticism of spyware firm: ‘I sleep soundly at night’
29.01.2022 2 Minuten Englisch
THE TIMES OF ISRAEL
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Shalev Hulio, Geschäftsführer von „Pegasus“-Entwickler NSO, findet es richtig, dass seine Software auch weiterhin von Demokratien genutzt wird. In einem Interview mit CHANNEL 12 NEWS bestreitet er Vorwürfe, dass die Spionagesoftware demokratische Werte verletzt hat, wie die TIMES OF ISRAEL nachzeichnet. Beschuldigungen, die das Programm…

ANMERKUNG DER REDAKTION

THE TIMES OF ISRAEL ist eine Online-Zeitung mit Sitz in Jerusalem. Sie erscheint auf Englisch, Arabisch, Französisch, Farsi und Chinesisch. Selbsterklärtes Ziel ist es, Entwicklungen in Israel, im Nahen Osten und in der jüdischen Welt zu dokumentieren. Die Zeitung hat keine parteipolitische Zugehörigkeit und versucht…