DER TAG AUF EINEN BLICK

Guten Abend, beim Ukraine-Gipfel auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz hat es an diesem Freitag noch immer keine Entscheidung gegeben, ob Deutschland „Leopard“-Panzer an die Ukraine liefert. Das teilte Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) am Rande des Treffens mit. Sein Ministerium werde aber die Bestände bei…

THEMA DES TAGES

(Bildquelle | Urheber: Andre Pain / AFP | AFP | AFP-Lizenz)

Ukraine-Gipfel in Ramstein: Kampfpanzer, ja oder nein? Bundesregierung zögert Entscheidung hinaus

20.01.2023 | 6 Perspektiven ZUM THEMA

DAS THEMA IN 30 SEKUNDEN

Beim Ukraine-Gipfel auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz hat es an diesem Freitag noch immer keine Entscheidung gegeben, ob Deutschland „Leopard“-Panzer an die Ukraine liefert. Das teilte Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) am Rande des Treffens mit. Sein Ministerium werde aber die Bestände bei den Streitkräften…

6 PERSPEKTIVEN ZUM THEMA

Das Zaudern des Kanzlers ist feige

Das ist feige, Kanzler!
19.01.2023 1 Minute Deutsch
BILD Paul Ronzheimer
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Paul Ronzheimer hält die Zurückhaltung von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bei den Panzerlieferungen für die Ukraine schlichtweg für feige. Für den stellvertretenden BILD-Chefredakteur ist klar, dass die Ukraine dringend Kampfpanzer brauche, „auch um Russland abzuschrecken, das eine Frühjahrsoffensive plant und erneut die Hauptstadt Kiew angreifen…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Paul Ronzheimer ist Journalist und der stellvertretende Chefredaktwur der BILD. Er hat bei der EMDER ZEITUNG volontiert, die Axel-Springer-Akademie für Journalist:innen besucht und anschließend unter anderem als Chefreporter im Ressort für Politik und als Berichterstatter aus Kriegs- und Krisengebieten für die BILD gearbeitet. Er ist…
(Von AUGSBURGER ALLGEMEINE zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Scholz verspielt internationales Vertrauen

Scholz verspielt mit dem Zaudern in der Panzerfrage internationales Vertrauen
19.01.2023 2 Minuten Deutsch
AUGSBURGER ALLGEMEINE Michael Pohl
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Das Zögern von Olaf Scholz bei Panzer-Lieferungen ist nicht nur eine Qual für die Ukraine, sondern auch für Deutschlands Partner“, meint Politikredakteur Michael Pohl in der AUGSBURGER ALLGEMEINEN. Seiner Meinung nach darf Berlin nun nicht weiter blockieren. Nicht nur innerhalb der Bundesregierung und der Opposition…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Michael Pohl ist Journalist und Politikredakteur bei der AUGSBURGER ALLGEMEINEN. Er schreibt vor allem über Innenpolitik, Parteipolitik und gesellschaftspolitische Entwicklungen. Er hat unter anderem auch für die STUTTGARTER ZEITUNG, den SÜDKURIER und die STUTTGARTER NACHRICHTEN gearbeitet. Die AUGSBURGER ALLGEMEINE ist eine der größten bayerischen Lokalzeitungen.…
(Von STERN zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Zögern ist kein Zeichen von Schwäche

Scholz und die Panzer: Zögern ist kein Zeichen von Schwäche
19.01.2023 2 Minuten Deutsch
STERN Finn Rütten
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) gerate mit seiner zurückhaltenden Haltung zu Panzerlieferungen in die Ukraine zunehmend unter Druck. „Doch so werden selten gute Entscheidungen getroffen“, gibt Nachrichtenchef Finn Rütten im STERN zu bedenken. Dass er sich nicht drängen lasse, zeige, dass der Bundeskanzler um die Bedeutung…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Finn Rütten ist Journalist und Nachrichtenchef beim STERN. Der studierte Sportjournalist arbeitet seit 2014 für das Magazin und war dort unter anderem Sportredakteur und Redakteur vom Dienst. Er war unter anderem auch für die AUTOMOBILWOCHE und die ARD-Sendung „#Beckmann“ tätig. Der STERN ist ein 1948…
(Von DIE TAGESZEITUNG (TAZ) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Im Ukraine-Krieg gibt es viele Risiken zu bedenken

Keine Denkverbote
13.01.2023 1 Minute Deutsch
DIE TAGESZEITUNG (TAZ) Barbara Junge
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Wer die Lieferungen von Kampfpanzern und weiteren schweren Waffen infrage stelle, stehe unter Verdacht, die Ukraine zu verraten, bemerkt Barbara Junge. Doch selbst im Krieg sei es nicht gut, Denkverbote aufzustellen, betont die Chefredakteurin der TAZ. Dabei geht es laut Junge auch um Bedenken, was…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Barbara Junge ist Journalistin und die Chefredakteurin der TAZ. Die studierte Soziologin war zuvor unter anderem US-Korrespondentin und Leiterin des Washington-Büros des TAGESSPIEGEL. Sie beschäftigt sich hauptsächlich mit Rechtspopulismus, den USA, transatlantischer Politik und Datenschutz. Sie ist außerdem Initiatorin der TAZ-Klima-Offensive und des TAZ-Klimahubs. Junge…
(Von N-TV zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Was steckt wirklich hinter dem Zögern des Kanzlers?

Frank Sauer zum Ramstein-Treffen: „Viel mehr Druck als derzeit geht nicht“
20.01.2023 4 Minuten Deutsch
N-TV Frank Sauer Frauke Niemeyer
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Zum Treffen der Ukraine-Unterstützer in Ramstein habe Berlin sich in eine schwierige Lage manövriert: „Viel mehr Druck als derzeit geht gar nicht“, urteilt Frank Sauer, Sicherheitsexperte von der Universität der Bundeswehr in München. „Aber da sich die Sachlage dauernd ändert, muss man stets die nächste…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Frank Sauer ist Sicherheitsexperte und Dozent an der Universität der Bundeswehr in München. Er hat Politikwissenschaft, Soziologie, Philosophie sowie Rechtswissenschaft studiert und beschäftigt sich mit Fragen der internationalen Politik, insbesondere mit internationaler Sicherheit. Seine Arbeiten umfassen Beiträge zu Nuklearwaffen, Terrorismus, Cyber-Sicherheit sowie zur Nutzung von…
(Von DIE WELT zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Den Krieg sollte man nicht allein den Politikern überlassen

Die eilfertige Rhetorik des Westens hilft der Ukraine nicht weiter
20.01.2023 1 Minute Deutsch
DIE WELT Jacques Schuster
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die Unterstützer-Länder der Ukraine überbieten sich laut Jacques Schuster zwar in ihren Solidaritätsbekundungen. „Doch trotz großer Worte wollen nicht einmal die mächtigen USA das Nötige liefern, um etwa die Krim zurückzuerobern“, bemerkt der Chefkommentator der WELT. Es wäre laut Schuster daher hilfreich, in diesen Debatten…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Jacques Schuster ist Journalist und Politikredakteur und seit 2014 als Chefkommentator der WELT-Gruppe tätig. Er war zuvor drei Jahre lang beim WELT-Ressort „Die Literarische Welt“ beschäftigt. 1998 hat Schuster seine Karriere als Journalist bei der WELT begonnen. Ab 2001 hat er dort als Ressortleiter für…

THEMA DES TAGES

Start der Grünen Woche: Özdemir will Mehrwertsteuer auf gesunde Lebensmittel abschaffen

20.01.2023 | 4 Perspektiven ZUM THEMA

DAS THEMA IN 30 SEKUNDEN

In Berlin hat an diesem Freitag die Internationale Grüne Woche für den Publikumsverkehr begonnen, die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Zum Start der Messe hat sich Bundesagrarminister Cem Özdemir (Grüne) erneut für eine Mehrwertsteuersenkung für gesunde Lebensmittel ausgesprochen. Auf die sieben Prozent Steueraufschlag…

4 PERSPEKTIVEN ZUM THEMA

(Von APOTHEKEN UMSCHAU zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Ein Steuererlass würde schnell und unkompliziert helfen

Mehrwertsteuer auf Gemüse senken: Niedrigere Preise, weniger Speck!
11.10.2022 2 Minuten Deutsch
APOTHEKEN UMSCHAU Franka Teichgräber
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Franka Teichgräber hält den Vorstoß des Landwirtschaftsministers Cem Özdemir (Grüne) für eine kluge Idee: Der Steuererlass bei Obst, Gemüse und Hülsenfrüchten sei eine schnelle Entlastung, ohne das System unnötig zu verkomplizieren – und außerdem gut für unsere Gesundheit, argumentiert die Medizinerin und Redakteurin im Gesundheitsmagazin…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Franka Teichgräber ist Medizinerin, Journalistin und Redakteurin bei der APOTHEKEN UMSCHAU. Sie veröffentlicht darüber hinaus wissenschaftliche Beiträge für das Institut für Medizinische Biometrie und Epidemiologie der Universität Marburg und ist Studienärztin beim Münchener Helmholtz-Institut, wo sie sich unter anderem mit dem Thema Diabetes auseinandersetzt. Die…
(Bildquelle | Urheber: Alexa / Pixabay | Pixabay | Pixabay License)

Die Mehrwertsteuer abzuschaffen, ist die falsche Stellschraube

Falsche Stellschraube gegen hohe Lebensmittelpreise
18.01.2023 1 Minute Deutsch
BLOG DER REPUBLIK Friedhelm Ost
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die Mehrwertsteuer auf bestimmte Produkte zu streichen, koste Geld und sei nicht zielgenau, meint Friedhelm Ost, Journalist und ehemaliger CDU-Politiker. Es gebe bessere Wege, um die Bevölkerung zu entlasten, schreibt er beim BLOG DER REPUBLIK. Ost kritisiert: Von einer generellen Mehrwertsteuerentlastung profitierten viele Menschen, die…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Friedhelm Ost ist Journalist, Politik- und Wirtschaftsberater und ehemaliger CDU-Politiker. Der studierte Volkswirt ist 1942 geboren und war in seiner langjährigen Karriere unter anderem der Leiter der ZDF-Wirtschaftsredaktion, Abgeordneter im Bundestag, Referent im Bundesverband deutscher Banker, Staatssekretär und Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung,…
(Von DER FREITAG zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Armutsbetroffene könnten dank Steuererlass endlich gesünder leben

Armutsbetroffen: Gesund leben? Geht nicht!
19.01.2023 3 Minuten Deutsch
DER FREITAG Janina Lütt
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Janina Lütt ist eine von 13 Millionen Menschen in Deutschland, die armutsbetroffen sind. Die Kolumnistin der linksliberalen Wochenzeitung DER FREITAG unterstreicht sie, dass sie gerne gesünder und nachhaltiger leben würde – aber das sei ihr schlicht nicht möglich. „Wir Armutsbetroffenen kaufen das, was günstig ist,…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Janina Lütti ist Teil der Bewegung „#IchBinArmutsbetroffen“. Unter dem Hashtag versammeln sich Menschen, die von ihren Erfahrungen mit Armut in Deutschland erzählen. Die 46-Jährige, die mit ihrer Tochter in Elmshorn (Schleswig-Holstein) lebt und ihren Lebensalltag mit Erwerbsminderungsrente auf Hartz-IV-Niveau bestreitet, macht das nicht nur auf…
(Von DER SPIEGEL zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Lässt sich durch den Erlass der Mehrwertsteuer der Konsum beeinflussen?

Wie schaffen wir es, gesund und klimafreundlich zu essen?
15.01.2023 5 Minuten Deutsch
DER SPIEGEL Laura König Maria Marquart Alexander Bartel
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Laura König sieht in einem möglichen Erlass der Mehrwertsteuer auf Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte einen guten Anfang. Im Interview mit Maria Marquart und Alexander Bartel vom SPIEGEL erklärt die Psychologin, welche politischen Steuerungsinstrumente sich auf den Konsum bestimmter Produkte auswirken. Wissenschaftler:innen seien sich einig, dass…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Laura König ist Psychologin und Juniorprofessorin für Public Health Nutrition an der Universität Bayreuth. Sie interessiert sich insbesondere dafür, welche Faktoren gesundheitsförderliche Verhaltensweisen bei Menschen begünstigen oder behindern. Dabei untersucht sie beispielsweise, welche Möglichkeiten Smartphone-Apps zur Förderung einer gesunden Ernährung bieten. König ist überdies die…

DEBATTE DES TAGES

Arbeitsminister Heil kündigt neues Gesetz an: Ist eine bezahlte Auszeit zur Weiterbildung sinnvoll?

6 PERSPEKTIVEN ZUR DEBATTE

DIE DEBATTE IN 30 SEKUNDEN

Wie Deutschland seine Zahl an Fachkräften steigern kann, war an diesem Freitagvormittag erstmals Thema im Bundestag. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat dazu konkrete Vorstellungen: Künftig soll es während der Berufslaufbahn bezahlte Bildungszeit geben. Als Vorbild gilt Österreich: Dort können Beschäftigte für maximal ein Jahr eine…

PERSPEKTIVEN – 2 Positionen

PRO – 3 Perspektiven

(Von IDOWA zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Die bezahlte Bildungszeit ist hilfreich im Kampf gegen den Fachkräftemangel

Die Bildungszeit ist ein Baustein von vielen
16.01.2023 2 Minuten Deutsch
IDOWA Claus Schöner
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Deutschland muss, das hat Heil richtig erkannt, mehr tun, um seine Potenziale auszuschöpfen“, lobt der freie Journalist Claus Schöner den Vorschlag des SPD-Bundesarbeitsministers, eine bezahlte Bildungszeit einzuführen. Denn die Bundesrepublik leide derzeit an einem Fachkräftemangel, der immer mehr zu einem „Hemmschuh“ für den Wirtschaftsstandort Deutschland…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Claus Schöner ist freier Journalist. Er schreibt hauptsächlich über Bildung, Demografie und die Arbeitswelt, unter anderem für IDOWA und das MINDENER TAGEBLATT. IDOWA ist die Kurzform für „Isar, Donau, Wald“ und ist eine regionale Tageszeitung für das Bundesland Bayern. Ende 2021 hat das Magazin eine…
(Von WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG (WAZ) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Lebenslanges Lernen ist heute so wichtig wie nie

Weiterbildung: Lebenslanges Lernen ist das Gebot der Stunde
16.01.2023 1 Minute Deutsch
WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG (WAZ) Beate Kranz
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) wolle Deutschland zu einer „Weiterbildungsrepublik“ machen – und das sei gut und richtig, findet Beate Kranz. Lebenslanges Lernen laute das Gebot der Stunde, betont die freie Journalistin in der WESTDEUTSCHEN ALLGEMEINEN ZEITUNG. Die Arbeitswelt wandele sich ständig. „Was gestern noch Menschen…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Beate Kranz ist freie Journalistin. Sie schreibt unter anderem für die WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG (WAZ), die BERLINER MORGENPOST, das HAMBURGER ABENDBLATT, die NEUE RUHR ZEITUNG, die THÜRINGER ALLGEMEINE und die THÜRINGISCHE LANDESZEITUNG. Dabei befasst sie sich mit gesamtgesellschaftlichen Themenfeldern. Die WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG (WAZ) ist…
(Von BADISCHE ZEITUNG zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Von der Bildungszeit profitieren alle Seiten

Eine Bildungszeit hilft am Ende allen
16.01.2023 2 Minuten Deutsch
BADISCHE ZEITUNG Bernhard Walker
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Für den Hauptstadtkorrespondenten der BADISCHEN ZEITUNG, Bernhard Walker, schafft Hubertus Heil (SPD) mit der bezahlten Bildungszeit eine Win-win-Situation: Die Beschäftigten können sich mithilfe der bezahlten Auszeit auf den neuesten Stand weiterbilden – und die Unternehmen gewinnen Fachkräfte. Für die gesamte Gesellschaft sei das von Vorteil,…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Bernhard Walker ist Journalist und seit 1994 Hauptstadtkorrespondent für die BADISCHE ZEITUNG. Bei der BADISCHEN ZEITUNG ist er im Dossier „Politik und Nachrichten“ tätig. Sein Themenschwerpunkt ist dabei vor allem die Bundespolitik. Insbesondere beschäftigt er sich bei dieser mit Fragen der Sozialversicherung, darunter fallen das…

CONTRA – 3 Perspektiven

(Von T3N zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Die Bildungszeit ist gut gemeint, aber schlecht gemacht

Bildungszeit, wie cool: Die Sache hat jedoch einen Haken
17.01.2023 2 Minuten Deutsch
T3N Andreas Weck
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die Absicht des Bundesarbeitsministers Hubertus Heil (SPD), eine bezahlte Bildungszeit einzuführen, sei gut gemeint – die Maßnahme verpuffe aber gerade dort, wo sie am nötigsten sei, kritisiert Andreas Weck in T3N, einem Onlinemagazin für digitale Wirtschaft. An sich sei so eine „Elternzeit für Weiterbildung“ eine…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Andreas Weck ist Journalist und Redakteur bei T3N, dem „Magazin für digitales Business“. Weck ist dort Leiter für das Ressort Karriere und befasst sich mit Themen rund um die moderne Arbeits- und Wirtschaftswelt. Dazu gehören Auseinandersetzungen mit dem Fachkräftemangel in den IT-Branchen sowie Ratgeber, wie…
(Von FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG (FAZ) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Jetzt auch noch die Bildungszeit – der Sozialstaat wird zu sehr beansprucht

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Heike Göbel, verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik bei der FRANKFURTER ALLGEMEINEN ZEITUNG, kann dem Gesetzesentwurf von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) nichts abgewinnen. „Es wird dazu führen, dass Unternehmen ihre Fortbildungskosten auf die Allgemeinheit abwälzen und fördert so die Überdehnung des Sozialstaates.“ Die SPD setze schon zu…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Heike Göbel ist Journalistin und seit 2002 die Leiterin des Wirtschaftsressorts bei der FRANKFURTER ALLGEMEINEN ZEITUNG (FAZ). Für die Zeitung arbeitet sie seit 1992 als Wirtschaftsredakteurin. Göbel hat Volkswirtschaftslehre studiert und ist Mitglied der CDU-nahen Ludwig-Erhard-Stiftung, die nach eigenen Angaben „für freiheitliche Grundsätze in Wirtschaft…
(Von NEUE OSNABRÜCKER ZEITUNG (NOZ) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Unternehmen sollten sich auf eigene Kosten um die Weiterbildung der Angestellten kümmern

Irrweg in die Vollkasko-Mentalität
16.01.2023 2 Minuten Deutsch
NEUE OSNABRÜCKER ZEITUNG (NOZ) Katharina Ritzer
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) vorgeschlagene bezahlte Bildungszeit findet Katharina Ritzer „bedenklich“. Die Botschaft dahinter sei nämlich, dass der Staat den Unternehmen und Arbeitnehmenden jedes Risiko abnehme und sich „um alle und alles“ kümmere. Das könne eine Volkswirtschaft auf lange Sicht aber nicht aushalten,…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Katharina Ritzer ist Journalistin und Redakteurin bei der NEUEN OSNABRÜCKER ZEITUNG, wo sie unter anderem für die digitale Qualitätssicherung zuständig ist. Zuvor war sie unter anderem bei der PASSAUER NEUEN PRESSE, wo sie 15 Jahre lang unterschiedliche Lokalredaktionen geleitet hat, sowie beim NORDBAYERISCHEN KURIER. Die…