DER TAG AUF EINEN BLICK

Guten Abend, die Afghanistan-Krise hält die Welt weiter in Atem. Westliche Staaten setzen unter Hochdruck ihre Rettungsflüge fort, um so viele Menschen wie möglich aus der Hauptstadt Kabul zu evakuieren. Doch bei diesen Missionen allein soll es nicht bleiben: Am heutigen Dienstag beraten die Staats-…

THEMA DES TAGES

G7-Gipfel zu Afghanistan: Druck auf Biden, den Rettungseinsatz zu verlängern

24.08.2021 | 6 Perspektiven ZUM THEMA

DAS THEMA IN 30 SEKUNDEN

Am heutigen Dienstag beraten die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten auf einem Sondergipfel über das weitere Vorgehen in Afghanistan. Seit der Machtübernahme der militant-islamistischen Taliban fliegen westliche Staaten Schutzbedürftige aus der Hauptstadt Kabul aus. Vor den Gesprächen steigt der Druck auf die USA, die Evakuierungsmission…

6 PERSPEKTIVEN ZUM THEMA

(Von THE GUARDIAN zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Was sich die G7-Staaten vom Treffen erhoffen

Afghanistan: what does each nation hope to get out of the G7 meeting?
23.08.2021 6 Minuten Englisch
THE GUARDIAN Patrick Wintour
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der G7-Sondergipfel zur Lage in Afghanistan habe viele Punkte auf der Agenda: Ist die USA bereit, ihre Truppen auch nach dem 31. August in Afghanistan zu behalten? Wie können so viele Menschen wie möglich ausgeflogen werden? Patrick Wintour analysiert für THE GUARDIAN, welche Anliegen die…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Patrick Wintour ist ein britischer Journalist und Redakteur für Diplomatie bei der britischen Tageszeitung THE GUARDIAN. Von 2006 bis 2015 ist er politischer Chefredakteur des GUARDIAN gewesen. Davor ist er politischer Chefkorrespondent des GUARDIAN gewesen und hat für vier Jahre für die britische Sonntagszeitung THE…
(Von SKY NEWS zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Britischer Verteidigungsminister: Es wird immer gefährlicher, in Afghanistan zu bleiben

Afghanistan: Exit deadline extension 'unlikely' as situation gets 'more dangerous' – defence secretary
24.08.2021 3 Minuten Englisch
SKY NEWS Robert Ben Lobban Wallace
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Großbritanniens Verteidigungsminister Ben Wallace hält es für „unwahrscheinlich“, dass der Abzug der US-Truppen über den 31. August hinaus verlängert wird. Gegenüber SKY NEWS erklärt er, dass es zwar genügend Flugzeuge für die Evakuierung der Menschen gebe, doch die Gefahr eines Angriffs durch andere Terrorgruppen steige.…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Robert Ben Lobban Wallace ist ein britischer Politiker und Mitglied der Conservative Party. Seit 2019 ist er außerdem Verteidigungsminister im Kabinett Boris Johnson. Sein Abschluss hat er in Somerset, im Südwesten Englands erzielt und ging anschließend bis 1998 an die Royal Military Academy. Er geriet…
( Zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Ex-Premier Tony Blair: Der Westen muss Verantwortung übernehmen

The fate of Afghanistan shows why the West must not abandon intervention
21.08.2021 12 Minuten Englisch
Tony Blair
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Das Schicksal Afghanistans zeige, warum der Westen mit seinen Interventionen nicht aufgeben dürfe, meint Tony Blair, ehemaliger Premierminister Großbritanniens, in seinem Beitrag für die britische Wochenzeitung NEW STATESMAN. In einer vernetzten Welt sei Isolation „selbstzerstörerisch und ein Verrat an unseren Werten.“ Blair war zu der…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Tony Blair ist ein britischer Politiker, der von 1997-2007 Premierminister des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland war. Seine Amtszeit war damit die längste aller Regierenden. Außerdem war Blair von 1994 bis 2007 Vorsitzender der Labour Partei – der größten sozialdemokratischen Partei im Vereinigten Königreich.…
(Von POLITICO EUROPE zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Ohne die Unterstützung der USA kann Großbritannien wenig ausrichten

G7 push shows UK’s ambition — and its weakness
24.08.2021 4 Minuten Englisch
POLITICO EUROPE Esther Webber
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die britische Regierung habe mit dem G7-Sondergipfel einen guten diplomatischen Ansatzpunkt gefunden, um die Afghanistan-Krise anzugehen, meint Journalistin Esther Webber. Doch der Gipfel könne auch schnell offenlegen, wie wenig Großbritannien in der Afghanistan-Krise ohne die engagierte Unterstützung der USA – oder die Erlaubnis der Taliban…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Esther Webber ist eine britische Journalistin und Senior-Korrespondentin für die Zeitung POLITICO. Sie hat außerdem als politische Reporterin für die TIMES in London gearbeitet, wo sie Artikel über den Brexit, Whitehall, sowie über Mobbing und Belästigung im Parlament veröffentlichte. Sie hat nach ihrem Bachelor in Geschichte und…
(Von G-ZERO zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Warum die USA in der Afghanistan-Krise so ein schlechtes Bild abgeben

Biden alone on Afghanistan? 5 key reasons
23.08.2021 7 Minuten Englisch
G-ZERO Ian Bremmer
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

In seiner Analyse für G-ZERO führt der Politikwissenschaftler Ian Bremmer mehrere Gründe an, warum die Vereinigten Staaten beim Thema Afghanistan so ein schlechtes Bild abgeben. Darunter fallen mangelnde Kommunikation und die wachsende Bedeutung der Innenpolitik für die USA. Der Geheimdienst habe versagt. Er habe nicht…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Ian Bremmer ist ein US-amerikanischer Politikwissenschaftler und Gründer sowie Präsident der Eurasia Group. Die Eurasia Group ist ein Beratungsunternehmen, das Unternehmen und Politiker:innen zu globalen Risiken berät. Bremmer ist auf die Bereiche Außenpolitik, Transformation von Staaten und globale politische Risiken spezialisiert. Er hat Politikwissenschaft in…
(Von HUMAN RIGHTS WATCH zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Die G7 müssen mehr tun, als zu evakuieren

Europe: Lead Efforts to Protect At-Risk Afghans
24.08.2021 4 Minuten Englisch
HUMAN RIGHTS WATCH
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Die Europäische Union, das Vereinigte Königreich und andere europäische Staaten sollten die weltweiten Bemühungen anführen, um von den Taliban gefährdete Zivilisten schnell die sichere Ausreise aus Afghanistan zu erleichtern“, fordert die Nichtregierungsorganisation HUMAN RIGHTS WATCH. Als besonders gefährdet in Afghanistan gelten etwa Menschenrechtsverteidiger:innen, Frauenrechtler:innen und…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Wer den Artikel geschrieben hat, wird nicht namentlich benannt. Verantwortlich für den Inhalt zeigt sich die Menschenrechtsorganisation HUMAN RIGHTS WATCH. HUMAN RIGHTS WATCH (HRW) ist eine US-amerikanische Nichtregierungsorganisation, die sich international für die Wahrung von Menschenrechten einsetzt. Die Organisation beschäftigt weltweit über 400 feste Mitarbeiter:innen…

THEMA DES TAGES

Extremwetterereignisse werden zunehmen: Ist Deutschland diesen Herausforderungen gewachsen?

24.08.2021 | 4 Perspektiven ZUM THEMA

DAS THEMA IN 30 SEKUNDEN

Die „World Weather Attribution“-Initiative (WWA) hat am gestrigen Montag die wesentlichen Ergebnisse ihrer im Juli publizierten Studie veröffentlicht, nach denen wir in Zukunft öfter mit Extremwetterereignissen und Starkniederschlägen rechnen müssen. Das Team aus 39 Forscher:innen hat u.a. untersucht, welchen Einfluss der Klimawandel auf die Starkregenfälle…

4 PERSPEKTIVEN ZUM THEMA

(Von KLIMAREPORTER zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Das haben die Wissenschaftler:innen über Extremwetter herausgefunden

Der Regen-Turbo
24.08.2021 3 Minten deutsch
KLIMAREPORTER Joachim Wille
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Eine aktuelle Studie belegt nun: Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu solchen extremen Regenfällen [kommt], hat sich durch den Klimawandel deutlich erhöht“, fasst Joachim Wille, Chefredakteur des Magazins KLIMAREPORTER, die Ergebnisse eines neuen Berichts der World Weather Attribution Initiative (WWA) zusammen. Dabei sei der Einfluss der…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Joachim Wille ist seit 2016 Chefredakteur von KLIMAREPORTER und Co-Chefredakteur des Debattenmagazins MOVUM. Er schreibt außerdem als ausgewiesener Umweltexperte für die FRANKFURTER RUNDSCHAU und den KÖLNER STADTANZEIGER. Zuvor war er Ressortleiter für Umwelt und Wissenschaft bei der FRANKFURTER RUNDSCHAU sowie dortiger Politik-Reporter. Wille ist unter…
(Von BEHÖRDEN SPIEGEL zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Deutschland kann seinen Katastrophschutz weiter optimieren

Koordinierter durch die Katastrophe
18.08.2021 3 Minten deutsch
BEHÖRDEN SPIEGEL Dorothee Frank Nils Kröning
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Niels Kröning, Manager der CAE Europes, europäischer Ableger des kanadischen Herstellers von Rüstung und Ausbildungssystemen für Luftwaffe, Marine und Heer, ist überzeugt, dass sich aus den Ereignissen während der Flutkatastrophe im Juli noch einiges für den Katastrophenschutz in Deutschland lernen lässt. Im Gespräch mit der…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Der BEHÖRDEN SPIEGEL ist eine monatlich erscheinende überregionale Zeitschrift für den Öffentlichen Dienst in Deutschland. Sie wird von der ProPress Verlagsgesellschaft in Bonn verlegt. Im 2. Quartal 2021 hat die verkaufte Auflage rund 31.000 Exemplare betragen. Die gedruckte – und zu einem großen Teil gratis…

Die Politik hat noch immer kein Konzept, um Katastrophen zu begegnen

Fell: Aus der Flut nichts gelernt
30.07.2021 4 Minuten deutsch
SOLARIFY Hans-Josef Fell
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Moderner Katastrophenschutz müsse sich mehr auf den Ausbau Erneuerbarer Energien fokussieren, findet der Grünen-Politiker Hans-Josef Fell. In einem Beitrag für das Informationsportal für Nachhaltigkeit, Klimawandel und Energiewende SOLARIFY kritisiert er Innenminister Seehofer und co. für den deutschen Katastrophenschutz. Die Diskussionen nach der großen Flutkatastrophe im…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Hans-Josef Fell ist Grünen-Politiker, ehemaliger Bundestagsabgeordneter und Präsident der Energy Watch Group, einem internationalen Netzwerk aus Wissenschaftler:innen und Parlamentarier:innen, das sich mit den Ausbaumöglichkeiten von erneuerbaren Energien beschäftigt. Sein politisches Engagement gilt der vollständigen Umstellung der konventionellen Energieerzeugung auf erneuerbare Energien. Er gehört zu den…
(Von DEUTSCHE WELLE (DW) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Wie die Niederlande aus früheren Flutkatastrophen gelernt haben

Erfolgreicher Hochwasserschutz in den Niederlanden
28.07.2021 3 Minten deutsch
DEUTSCHE WELLE (DW) Marina Strauß
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die Europa-Korrespondentin Marina Strauß zeigt in einem Beitrag für den Auslandsrundfunk DEUTSCHE WELLE, warum die Niederlande so viel weniger schwere Folgen der Hochwasser im Juli hatte als Deutschland. Zum einen seien die Niederlande generell flacher als Deutschland, wodurch Wasser besser versickern könne. Doch sie haben…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Marina Strauß ist Europa-Korrespondentin bei der DEUTSCHEN WELLE (DW). Nach einem Praktikum bei ARTE und der französischen Nachrichtenagentur AFP ist sie zunächst als freie Mitarbeiterin bei ARTE gelandet. Danach hat sie ein halbes Jahr für das Nachrichtenportal EURONEWS gearbeitet. Von dort ist sie zur DW…

DEBATTE DES TAGES

(Bildquelle | Urheber: AL JAZEERA / AFP | AFP | AFP-Lizenz)

Sind die Taliban moderater geworden?

6 PERSPEKTIVEN ZUR DEBATTE

DIE DEBATTE IN 30 SEKUNDEN

Die Welt blickt weiter nach Afghanistan: Auf ein Land, das nach der Machtübernahme der Taliban in eine ungewisse Zukunft steuert. Errungenschaften der letzten zwanzig Jahre drohen zu verpuffen. Gleichzeitig geben die Islamisten vor, eine moderatere Führung anzustreben – doch viele zweifeln. Am heutigen Dienstag beraten…

PERSPEKTIVEN – 2 Positionen

PRO – 3 Perspektiven

(Von THE INDIAN EXPRESS zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Die Taliban sind nicht mehr dieselben wie vor 20 Jahren

Taliban is not what it was 20 years ago
20.08.2021 5 Minuten Englisch
THE INDIAN EXPRESS M K Bhadrakumar
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Für den indischen Ex-Diplomaten M. K. Bhadrakumar weckt die Machtübernahme der Taliban zwar ein „Déjà-vu-Gefühl“ – doch der erste Eindruck trüge. „Im Vergleich zu den 1990er Jahren sind die Taliban heute nicht wiederzuerkennen“, schreibt er in seinem Gastbeitrag in der englischsprachigen Tageszeitung THE INDIAN EXPRESS.…

ANMERKUNG DER REDAKTION

M K Bhadrakumar ist Publizist. Er hat rund 29 Jahre im auswärtigen Dienst Indiens gearbeitet und schreibt nun für mehrere Magazine und Zeitungen darunter die indischen Publikationen THE INDIAN EXPRESS, INDIAN PUNCHLINE und die internationale THE WEEK. Als Diplomat ist er hauptsächlich in den Gebieten…
(Von N-TV zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Die heutigen Taliban können mit dem Westen umgehen

"Die alten Taliban sind im Ruhestand oder tot"
20.08.2021 6 Minuten Deutsch
N-TV Gunter Mulack Hubertus Volmer
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der frühere deutsche Botschafter Gunter Mulack glaubt, dass die heutigen Taliban sich von den Herrschern der 90er-Jahre unterscheiden. „Sie haben etwas, das es damals nicht gab: Umgang mit dem Westen“, argumentiert der Ex-Diplomat im Gespräch mit dem Politikjournalisten Hubertus Volmer für das Nachrichtenportal N-TV.de. Nicht…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Gunter Mulack ist ein deutscher Diplomat. 1971 ist er in den Auswärtigen Dienst eingetreten. Seitdem ist er unter anderem Botschafter in Ägypten, Libanon, Kuweit und Venezuela gewesen sowie Bahrain, Marokko, Syrien und Pakistan. Mittlerweile leitet er das Deutsche Orient-Institut in Berlin; eine private gemeinnützige wissenschaftliche…
(Von REDAKTIONSNETZWERK DEUTSCHLAND (RND) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Warum die Taliban sich ihre brutalen Methoden aus den 90ern nicht mehr leisten können

Afghanistan-Experte: „Die Taliban streben nach internationaler Anerkennung“
20.08.2021 3 Minuten Englisch
REDAKTIONSNETZWERK DEUTSCHLAND (RND) Christian Wagner Simon Ecker
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der Afghanistan-Experte Christian Wagner vermutet, dass die heutigen Taliban sich ihre brutalen Methoden aus den 90er-Jahren nicht mehr leisten können. Dessen seien sich auch die Islamisten selbst bewusst: „Die Taliban streben nach internationaler Anerkennung“, betont er im RND-Interview mit Journalist Simon Ecker. Für die heutigen…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Christian Wagner ist seit 18 Jahren bei der Stiftung Wissenschaft und Politik. Die Stiftung wird vom Bund finanziert und berät Politiker:innen in außen- und sicherheitspolitischen Fragen. Sie ist eine der einflussreichsten Forschungsinstitute zu den Themen Außen- und Sicherheitspolitik in Deutschland. Christian Wagner ist leitender Berater…

CONTRA – 3 Perspektiven

(Bildquelle | Urheber: AFP | AFP | AFP-Lizenz)

Wenn ihre Macht gefestigt ist, werden die Taliban dieselben Berserker wie früher

The myth of the ‘moderate’ Taliban
29.07.2021 5 Minuten Englisch
ARAB NEWS Ishtiaq Ahmad
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der pakistanische Politikwissenschaftler Ishtiaq Ahmad hält die „gemäßigten Taliban“ für einen Mythos. Dem afghanischen Volk stehe mit ihnen wieder eine „drakonische Herrschaft“ bevor, macht er in der englischsprachigen Tageszeitung ARAB NEWS deutlich. Laut Ahmad ist die „militante Bewegung“ ideologisch zu festgefahren, um wirklich veränderungsbereit zu…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Dr. Ishtiaq Ahmad ist Vizekanzler der Universität Sargodha in Pakistan. Er arbeitet außerdem als außerordentlicher Professor am Lehrstuhl für Politik und internationale Beziehungen an der Universität Sargodha. Er ist außerdem Direktor gewesen der School of Politics and International Relations der Quaid-i-Azam University in Islamabad in…
( Zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Die Taliban haben bereits gezeigt, dass sie sich nicht geändert haben

The Taliban Are Only Pretending They Aren’t Barbaric
18.08.2021 3 Minuten Englisch
Eli Lake
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die Taliban tun nur so, als ob sie nicht barbarisch wären, meint der amerikanische Politikjournalist Eli Lake. „Die Versprechungen werden durch die Ereignisse vor Ort entkräftet“, schreibt er in seinem Kommentar auf der Nachrichtenplattform BLOOMBERG. Die „Terrorgruppe“ habe sich nicht geändert – laut des Autors…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Eli Lake ist ein amerikanischer Journalist und ehemaliger leitender Korrespondent für nationale Sicherheit bei THE DAILY BEAST und NEWSWEEK. Derzeit ist er Kolumnist für BLOOMBERG und hat außerdem Beiträge für CNN, FOX und CSPAN geschrieben. Er hat aus den USA und dem Ausland über Kriegsgebiete…
(Von DIE PRESSE zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

An der Basis wird sich nicht viel ändern

„Die Taliban sind in der Moderne angekommen
21.08.2021 5 Minuten Deutsch
DIE PRESSE Rüdiger Lohlker Christoph Zotter
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der Islamwissenschaftler Rüdiger Lohlker misstraut dem plötzlichen Sinneswandel. Zwar gebe es eine neue Führungsschicht innerhalb der Taliban. Aber: „Am Boden kann das schnell ganz anders aussehen“, warnt er im Interview mit dem Journalisten Christoph Zotter von der österreichischen Tageszeitung DIE PRESSE. Dass die Taliban moderater…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Rüdiger Lohlker ist ein österreichischer Islamwissenschaftler und seit September 2003 Universitätsprofessor für Orientalistik an der philologisch-kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien. Er hat Rechtswissenschaft, Arabistik, Islamwissenschaft, Neuiranistik, Publizistik, Kommunikations- und Politikwissenschaft studiert. Von 1997 bis 1998 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek…