DER TAG AUF EINEN BLICK

Guten Abend, der Ukraine-Konflikt und die Kriegsgefahr im Osten Europas wird am heutigen Montag auch beim UN-Sicherheitsrat diskutiert. Die USA hatten die Vereinten Nationen am Freitag gebeten, für heute eine öffentliche Tagung zum Konflikt anzusetzen. Der ehemalige EU-Parlamentspräsident, SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat den…

THEMA DES TAGES

(Bildquelle | Urheber: POOL / AFP | AFP | AFP-Lizenz)

Störfeuer vom Ex-Kanzler: SPD sucht nach Haltung im Ukraine-Konflikt

31.01.2022 | 6 Perspektiven ZUM THEMA

DAS THEMA IN 30 SEKUNDEN

Welche Haltung vertritt die SPD in der Ukraine-Krise? Darüber wird zur Stunde in der Parteizentrale im Willy-Brand-Haus diskutiert. Teilnehmende des Treffens sind neben SPD-Co-Chef Lars Klingbeil und Fraktionschef Rolf Mützenich der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Michael Roth, die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig,…

6 PERSPEKTIVEN ZUM THEMA

(Von INFORADIO zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Politologe: „Der Russland-Kurs der SPD ist unklar“

Von Lucke: "Russland-Kurs der SPD ist unklar"
31.01.2022 6 Minuten Deutsch
INFORADIO Albrecht von Lucke Angela Ulrich
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke sieht im Umgang der SPD mit Russland mehrere Grundprobleme, von denen der frühere Kanzler Gerhard Schröder nur eines sei. Von Lucke verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass es innerhalb der SPD schon lange unterschiedliche Haltungen gegenüber Russland gäbe. Dazu zählt…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Albrecht von Lucke ist Journalist, Jurist und Politikwissenschaftler. Seit 2003 ist er Redakteur bei den BLÄTTERN FÜR DEUTSCHE UND INTERNATIONALE POLITIK. Er schreibt unter anderem auch für den FREITAG, die TAZ und ist ein oft gesehener Gast bei Markus Lanz, Anne Will oder dem YouTube-Format…

Schröders Putin-Propaganda schadet Deutschland

"Säbelrasseln" der Ukraine? Schröders Putin-Propaganda schadet Deutschland
28.01.2022 2 Minuten Deutsch
FOCUS Hugo Müller-Vogg
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Als ehemaliger Bundeskanzler hat Gerhard Schröders Wort nach wie vor Gewicht in der Welt“, hält FOCUS-Online-Autor Hugo Müller-Vogg fest. Daher müsse es auch für die deutsch-russischen Beziehungen kein Nachteil sein, wenn es auf informeller Ebene einen guten Kontakt zwischen dem russischen Präsidenten und dem früheren…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Hugo Müller-Vogg, geboren 1947, ist Buchautor und Journalist. Er war von 1988 bis 2001 Mitherausgeber der FRANKFURTER ALLGEMEINEN ZEITUNG und ist Autor mehrerer Gesprächsbiografien von CDU-Politiker:innen, darunter der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler und Angela Merkel. Er hat bis 2015 regelmäßig Polit-Kolumnen für die BILD geschrieben…
(Bildquelle | Urheber: Olaf Kosinsky | Wikimedia Commons | CC BY SA 3.0 DE)

Schröder begreift schon längst nichts mehr

Gerhard Schröder und andere zeigen, wie Deutschland im Ukraine-Konflikt versagt
29.01.2022 3 Minuten Deutsch
REDAKTIONSNETZWERK DEUTSCHLAND (RND) Markus Decker
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Wenn es nicht den Ernst der Lage verkennen würde, wären die Äußerungen von Ex-Kanzler Gerhard Schröder über ein vermeintliches „Säbelrasseln“ der Ukraine nur noch zum Lachen. Diese Meinung vertritt Markus Decker, Hauptstadtkorrespondent beim REDAKTIONSNETZWERK DEUTSCHLAND (RND). Den Ex-Kanzler selbst könne er laut eigener Aussage nicht…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Markus Decker ist Korrespondent des Hauptstadtbüros des REDAKTIONSNETZWERKS DEUTSCHLAND (RND). Außerdem ist er Autor der Bücher „Zweite Heimat“ und „Was ich dir immer schon mal sagen wollte“. Auf Twitter äußert sich Decker (@BerlinerNotizen) zum tagesaktuellen Geschehen in Deutschland. Er hat Politikwissenschaft, Soziologie und Romanistik in…

Schröder will letztlich nur einen Konflikt vermeiden

Auf Krieg gibt es nur eine Antwort
31.01.2022 1 Minute Deutsch
ND (NEUES DEUTSCHLAND) Wolfgang Hübner
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Chefredakteur Wolfgang Hübner hofft bei ND (NEUES DEUTSCHLAND), dass die Äußerungen von Ex-Kanzler Gerhard Schröder – also ein Ende eines vermeintlichen „Säbelrasselns“ der Ukraine unter anderem in Form von Rüstungsforderungen an Deutschland – Gehör finden werden. Dass Schröder dafür nun angegriffen wird, kann der Chef…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Wolfgang Hübner ist Chefredakteur von ND, wo er seit 1985 arbeitet. Seit 1998 ist er Leiter des Ressorts Innenpolitik, seit 1995 Mitglied der Chefredaktion. Gemeinsam mit dem Journalisten Tom Strohschneider, ehemaliger Chefredakteur von ND, hat er 2007 das Buch „Lafontaines Linke: ein Rettungsboot für den…

Der Altkanzler muss niemanden Rechenschaft ablegen

Deutscher Sachwalter des Kreml
30.01.2022 1 Minute Deutsch
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG Daniel Brössler
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

In den Augen von Daniel Brössler ist Ex-Kanzler Gerhard Schröder jemand, der die Interessen Russlands in der deutschen Öffentlichkeit noch besser vertritt als der russische Botschafter. Als jüngsten Beleg dafür sieht der Parlamentskorrespondent der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG die Äußerungen Schröders über ein vermeintliches „Säbelrasseln“ der Ukraine,…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Daniel Brössler ist Journalist. Er hat das DPA-Büro in Warschau geleitet und ist seit 1999 in der außenpolitischen Redaktion der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG tätig. Seit 2014 ist er EU-Korrespondent in Brüssel. Er hat Kommunikationswissenschaften und Politik studiert. Die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG (SZ) ist eine deutsche überregionale Tageszeitung…
(Von N-TV zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

„Kreml-Connection“: Diese Russland-Netzwerke wirken in der SPD

Die Kreml-Connection der SPD wird Scholz zur Last
29.01.2022 6 Minuten Deutsch
N-TV Sebastian Huld
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Politikredakteur Sebastian Huld wirft in seinem Beitrag für N-TV einen Blick auf die Netzwerke innerhalb der SPD, die über Ex-Kanzler Gerhard Schröder hinaus eine eigene Russland-Politik betreiben. Huld verwendet für diese Netzwerke den Begriff der „Kreml-Connection“. Wie der N-TV-Redakteur ausführt, gehört dazu auch Schröders Ex-Frau…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Sebastian Huld ist Journalist und Redakteur im Politikressort von N-TV. Der studierte Politikwissenschaftler ist außerdem der stellvertretende Pressesprecher des Deutschen Journalisten Verbandes (DJV) und hat unter anderem auch für den STERN, REUTERS, und die Presseagentur AGENCE FRANCE-PRESSE (AFP) geschrieben. N-TV.de ist das Online-Portal des deutschen…

THEMA DES TAGES

„Die AfD radikalisiert sich weiter“: Der rechte Flügel zeigt sich erfreut nach Meuthen-Rücktritt

31.01.2022 | 4 Perspektiven ZUM THEMA

DAS THEMA IN 30 SEKUNDEN

Nachdem AfD-Parteichef Jörg Meuthen am Freitag seinen Austritt aus der AfD bekannt gegeben hat, wird am heutigen Montag heftig diskutiert, wie es mit der Ex-Partei Meuthens weitergeht. Befeuert werden die Diskussionen noch durch einen Facebook-Post, den der Ex-AfD-Chef am Samstag veröffentlichte: In diesem Post wirft…

4 PERSPEKTIVEN ZUM THEMA

(Von DEUTSCHLANDFUNK zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Gemäßigte AfD-Abgeordnete: „Auch eine Chance für die Partei“

„Die Basis, die Meuthen gewählt hat, ist noch da“
29.01.2022 11 Minuten Deutsch
DEUTSCHLANDFUNK Joana Cotar Stephanie Rohde
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die AfD-Bundestagsabgeordnete Joana Cotar begrüßt im Interview mit Stephanie Rohde vom DEUTSCHLANDFUNK den Rücktritt Jörg Meuthens. „Die Basis, die Meuthen gewählt hat, ist immer noch da“, betont die vom SPIEGEL dem gemäßigten Teil der AfD zugerechnete Cotar. Daher werde der Rücktritt Meuthens keine großen Spuren…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Joana Cotar ist Bundestagsabgeordnete und Vorstandsmitglied der AfD. Im Wahljahr 2021 trat sie zusammen mit Joachim Wundrak für die Position der Spitzenkandidat:innen der AfD an. Sie wird dem gemäßigten Flügel der Partei zugeordnet. Cotar hat Politik und Germanistik studiert und ist Veranstaltungsmanagerin. Stephanie Rhode ist…
(Von DENKEN ERWÜNSCHT zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Konservativer Publizist: Der Umgang mit Meuthen ist nicht akzeptabel

Retter der Welt und größte Versager – bei der AfD dieselben Leute
30.01.2022 2 Minuten Deutsch
DENKEN ERWÜNSCHT Klaus Kelle
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der konservative Publizist Klaus Kelle kritisiert den Umgang der AfD mit Ex-Parteichef Jörg Meuthen. Auf seinem Blog DENKEN ERWÜNSCHT meint Kelle: „Als Außenstehender reibt man sich immer verwundert die Augen, wie brutal eine politische Partei mit ihren eigenen Helden der Vergangenheit umgeht.“ Kelle habe Meuthen…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Klaus Kelle ist Journalist, Publizist und Medienunternehmer. Außerdem ist er Gründer der Online-Tageszeitung THE GERMANZ sowie Betreiber des Blogs DENKEN ERWÜNSCHT. Nach seiner Ausbildung zum Redakteur beim WESTFALEN-BLATT in Bielefeld war er unter anderem Redaktionsleiter bei der HAMBURGER MORGENPOST, Chefredakteur des BERLINER RUNDFUNK und der…
(Von RADIO EINS zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Wie geht es jetzt mit der AfD weiter?

Meuthen verläst die AfD und übt scharfe Kritik an Teilen der Partei
31.01.2022 6 Minuten Deutsch
RADIO EINS Benjamin Höhne
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Politikwissenschaftler Benjamin Höhne stellt den Parteiaustritt Meuthens im Interview mit RADIO EINS als weiteres Anzeichen einer Radikalisierung heraus. Meuthen sei ein Gesicht der gemäßigteren, bürgerlichen AfD gewesen. Da die nächsten Landtagswahlen in westlichen Bundesländern stattfinden, könnte der Rücktritt Meuthens für die AfD zusätzlich zu einem…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Benjamin Höhne ist ein deutscher Politikwissenschaftler und stellvertretender Leiter des Instituts für Parlamentarismusforschung (IParl) in Berlin. Er hat an der Universität Trier promoviert, an der er sechs Jahre lang als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig war. Zusammen mit Suzanne Schüttemeyer hat er 2016 das Institut für Parlamentarismusforschung…
(Von JUNGE FREIHEIT (JF) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Buzzard-Analyse: So reagiert die rechte Blase auf das Meuthen-Aus

Er ist dann auch mal weg
29.01.2022 4 Minuten Deutsch
JUNGE FREIHEIT (JF) Christian Vollradt
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

In unserer BUZZARD-Analyse schauen wir uns an, wie die rechte Blase auf den Austritt Jörg Meuthens blickt. Da die in dieser Analyse vorgestellten Medien gegen die rote-Flagge-Kriterien von BUZZARD verstoßen, werden die Medien nicht verlinkt. Stattdessen verlinken wir einen Artikel aus der AfD-nahen JUNGEN FREIHEIT,…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Zur Einordnung:  Die in dieser Perspektive angesprochenen Medien werden aufgrund des Verstoßes gegen unsere Rote-Flagge-Kriterien nicht verlinkt und nur als Anmerkung versehen. PHILOSOPHIA PERENNIS ist ein 2016 von David Berger gegründeter Blog, der zwei grundsätzliche Themen der neuen Rechten bedient: die vermeintliche Islamisierung Deutschlands und…

DEBATTE DES TAGES

„Kein leichtes Erbe“: Sind Ricarda Lang und Omid Nouripour die Richtigen an der Grünen-Spitze?

6 PERSPEKTIVEN ZUR DEBATTE

DIE DEBATTE IN 30 SEKUNDEN

Sie, eine junge Linke und er, ein etablierter Realo – das neue Team an der Parteispitze der Grünen könnte unterschiedlicher kaum sein. Ricarda Lang und Omid Nouripour wurden am vergangenen Samstag auf dem digitalen Parteitag der Grünen zu den neuen Parteivorsitzenden gewählt. Seither ist eine…

PERSPEKTIVEN – 2 Positionen

PRO – 3 Perspektiven

(Von MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK (MDR) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Die Grünen haben eine kluge Wahl getroffen

Eine neue Rolle für die Grünen
30.01.2022 2 Minuten deutsch
MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK (MDR) Alexander Budweg
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Lang und Nouripour als Parteivorsitzende werden den Grünen innerparteilichen Frieden und neue Wähler:innen bringen, ist MDR-Hauptstadtkorrespondent Alexander Budweg überzeugt. Denn mit „der Fundi Lang und dem Realo Nouripour“ sei nun je ein*e Vermittler:in für jedes Lager an der Parteispitze. Budeweg lobt: Mit den beiden neuen…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Alexander Budweg (*1984) ist ein deutscher Journalist und Hauptstadtkorrespondent für MDR AKTUELL. Er ist Chef vom Dienst und Planer beim MDR THÜRINGEN JOURNAL. Folglich schreibt und berichtet er über regionale Themen. Er ist dort außerdem auch für Praktikanten und Volontäre zuständig. Von 2013 bis 2014…
(Von FRANKFURTER RUNDSCHAU (FR) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Das Grünen-Duo ist ein wohltuender Kontrast zur One-Merz-Show der Union

Rücken gestärkt
30.01.2022 2 Minuten deutsch
FRANKFURTER RUNDSCHAU (FR) Sabine Hamacher
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die neue Grünen-Parteispitze stehe im Zeichen der Vielfalt, lobt Sabine Hamacher in der FRANKFURTER RUNDSCHAU. Lang und Nouripour bilden damit einen „wohltuenden Kontrast zur One-Merz-Show der Union“, findet sie. Dort steht der als klassisch konservativ geltende Friedrich Merz alleine an der Spitze. Die beiden frischen…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Sabine Hamacher ist eine deutsche Redakteurin und arbeitet für die FRANKFURTER RUNDSCHAU. Sie ist dort im Politik-Ressort beschäftigt und berichtet besonders über innenpolitische Themen. In der Vergangenheit hat Hamacher sich aber auch mit internationalen bzw. überwiegend europäischen Konflikten beschäftigt. Die FRANKFURTER RUNDSCHAU (FR) ist eine…
(Von DEUTSCHLANDFUNK zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Lang und Nouripour haben eine vielversprechende Ausgangslage

Neue Parteispitze vor Bewährungsprobe: Grüne zwischen Idealismus und Regierungswirklichkeit
29.01.2022 5 Minuten deutsch
DEUTSCHLANDFUNK Gudula Geuther
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die Herausforderungen für die neue Parteispitze der Grünen werden groß sein, kündigt Politikjournalistin Gudula Geuther im DEUTSCHLANDFUNK an. Doch ihre Ausgangslage dafür sei vielversprechend. Geuther verdeutlicht den Balanceakt, der für die neuen Parteivorsitzenden ansteht: „Omid Nouripour und Ricarda Lang werden Vorschläge und Kritik kanalisieren und…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Gudula Geuther ist eine deutsche Radiojournalistin. Sie ist studierte Rechtswissenschaftlerin und schloss das Studium mit zwei Prädikatsexamina ab. 1997 begann sie in der Redaktion Recht und Rechtspolitik des SWR und des DEUTSCHLANDRADIO zu arbeiten. Nach zwischenzeitlich freiberuflicher Arbeit war sie ab 1999 Korrespondentin für Recht…

CONTRA – 3 Perspektiven

(Von DER TAGESSPIEGEL zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

„Selten war der Parteivorsitz unattraktiver“

Selten war der Vorsitz der Grünen machtloser
30.01.2022 2 Minuten deutsch
DER TAGESSPIEGEL Felix Hackenbruch
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Selten war der Parteivorsitz unattraktiver“, kommentiert Felix Hackenbruch im Berliner TAGESSPIEGEL. Schon bei der Wahl habe die eigene Parteibasis ihre Skepsis gegenüber den beiden neuen Vorsitzenden zum Ausdruck gebracht. Die Bewerbungsreden der beiden seien „holprig und ein bisschen erwartbar“ gewesen. Da müssten die beiden schon…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Felix Hackenbruch ist Journalist und seit 2016 Redakteur im Hauptstadtbüro des TAGESSPIEGELS, wo er auch volontiert hat. Er beschäftigt sich hauptsächlich mit der Partei Bündnis 90/ Die Grünen. Er hat Geschichte und Politikwissenschaft in Freiburg und Heidelberg studiert. Erste redaktionelle Erfahrungen hat Hackenbruch in der…
(Von DIE TAGESZEITUNG (TAZ) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Eine soziale Rhetorik reicht nicht

Ganz oben wirds prekär
30.01.2022 2 Minuten deutsch
DIE TAGESZEITUNG (TAZ) Tobias Schulze
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Inland-Ressortleiter Tobias Schulze kritisiert in der TAZ die Rhetorik des neuen Grünen-Vorstands auf dem vergangenen Parteitag. Immer wieder inszenierten Lang und Nouripour dort eigene Armutserfahrungen, beobachtet er. Doch das werde der Partei nicht weiterhelfen. „Solche Perspektiven sind weder eine notwendige noch eine hinreichende Bedingung für…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Tobias Schulze ist Ressortleiter des Inlandsressorts bei der TAZ. Er hat Politikwissenschaften studiert und danach eine Ausbildung bei der Deutschen Journalistenschule absolviert. Für die TAZ schreibt Schulze seit 2013. Zunächst als Bayern-Korrespondent, ab 2014 als Redakteur für Innenpolitik und seit 2018 als Ressortleiter des Inlandsressorts.…
(Von N-TV zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Das grüne Machtzentrum liegt nicht mehr in der Parteispitze

Grüne ernennen die Kapitäne fürs Beiboot
30.01.2022 2 Minuten deutsch
N-TV Sebastian Huld
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Ricarda Lang und Omid Nouripour dürften als neue Parteivorsitzende „vor einer schweren Aufgabe“ stehen, verdeutlicht Sebastian Huld auf N-TV. Die beiden seien als Parteivorsitzende erstmal relativ machtlos. Die Vorsitzenden stehen vor einer „denkbar schwierigen Mission“, kommentiert Huld. Sie müssen zwischen den grünen Kabinettsmitgliedern und der…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Sebastian Huld ist Journalist und Redakteur im Politikressort von N-TV. Der studierte Politikwissenschaftler ist außerdem der stellvertretende Pressesprecher des Deutschen Journalisten Verbandes (DJV) und hat unter anderem auch für den STERN, REUTERS, und die Presseagentur AGENCE FRANCE-PRESSE (AFP) geschrieben. N-TV.de ist das Online-Portal des deutschen…