(Von DER SPIEGEL zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Der Aufruf ist dreist und anmaßend

Dreist, anmaßend, geschichtsvergessen
19.08.2022 2 Minuten Deutsch
DER SPIEGEL Markus Feldenkirchen
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der vielfach ausgezeichnete SPIEGEL-Journalist Markus Feldenkirchen hält den Aufruf der Linken zu Montagsdemonstrationen für dreist und anmaßend. Die Bezeichnung „Montagsdemonstration“ sei in Deutschland jenen Bürger:innen vorbehalten, „die im Herbst 1989 in ostdeutschen Städten auf die Straße gingen, um gegen das Unterdrücker-Regime der DDR zu demons­trieren.“…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Markus Feldenkirchen ist politischer Autor und Koordinator für Meinungsfragen beim Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL. Zuvor arbeitete er als US-Korrespondent für den SPIEGEL in Washington. Für seine politischen Berichte und Reportagen wurde er mit mehreren Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Axel-Springer-Preis, dem Egon-Erwin-Kisch-Preis und dem Arthur-F.-Burns-Preis. DER SPIEGEL…