Die Schuldenbremse wird zu Unrecht verteufelt

Der manische Beschuss der Schuldenbremse verstellt den Blick aufs Wesentliche
20.09.2022 3 Minuten Deutsch
HANDELSBLATT Martin Greive
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die Schuldenbremse werde häufig verteufelt – gerade aus dem linken politischen Spektrum –, bemerkt der studierte Volkswirt und stellvertretende Leiter des Hauptstadtbüros beim HANDELSBLATT, Martin Greive. Über die Schuldenbremse seien derzeit viele Vorurteile im Umlauf, die den Sinn der Regelung leugnen, so Greive. Mit diesen…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Martin Greive ist Korrespondent im Hauptstadtbüro der Wirtschafts- und Finanzzeitung HANDELSBLATT. Der studierte Volkswirt hat die Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft besucht und war unter anderem Politikredakteur bei der WELT-Gruppe. Für DIE WELT ist er unter anderem als US-Wirtschaftskorrespondent in New York tätig gewesen.…