(Von WIRTSCHAFTSWOCHE (WIWO) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Dümmliche Sendungen und Schlagerparaden – es ist Zeit, das Programm zu verschlanken

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk gilt als dringend reformbedürftig. Quelle: imago images Ist der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk doch reformierbar?
04.11.2022 3 Minuten Deutsch
WIRTSCHAFTSWOCHE (WIWO) Andreas Freytag
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

„Richtig […] ist, dass der ÖRR verschlankt und wieder auf seine Kernaufgabe hin ausgerichtet werden muss“, stellt Kolumnist Andreas Freytag in der WIRTSCHAFTSWOCHE (WIWO) klar. Im öffentlich-rechtlichen Rundfunk gibt es seiner Ansicht nach „zu viel Moral, dümmliche Programme, unmögliche Sendezeiten – und 64 Radiosender“. Zudem…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Andreas Freytag leitet seit 2003 den Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik an der Universität Jena. Außerdem ist er Honorarprofessor an der Universität Stellenbosch in Südafrika und Gastprofessor an der Technischen Universität Tallinn. Er ist Mitglied im European Centre for International Political Economy in Brüssel und im South…