(Bildquelle | Urheber: Ozan KOSE / AFP | AFP | AFP-Lizenz)

Ein Verbot von Kryptowährungen wäre unverhältnismäßig

„Ein Verbot von Krypto­währungen wäre unverhältnis­mäßig“
21.03.2022 2 Minuten Deutsch
BÖRSEN-ZEITUNG Alexander Schmid Helmut Kipp
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Statt einem Verbot von Kryptowährungen sollte man andere Maßnahmen in Betracht ziehen, fordert Alexander Schmid, Rechtsanwalt bei der internationalen Wirtschaftskanzlei CMS. Im Interview mit Helmut Kipp von der BÖRSEN-ZEITUNG argumentiert Schmid: „Ein allgemeines Verbot von Kryptowährungen wäre innovationsfeindlich und unverhältnismäßig.“ Denn andere Maßnahmen könnten die…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Alexander Schmid ist Anwalt bei CMS Hasche Sigle – eine internationale Wirtschaftskanzlei, die Rechts- und Steuerberatungsleistungen anbietet. Er berät dort hauptsächlich börsennotierte Unternehmen zu Fragen des deutschen und europäischen IT-, Internet- und Datenschutzrechts. Seine Schwerpunkte sind insbesondere die Themenfelder Digitale Geschäftsmodelle, Industrie 4.0 und IT-Outsourcing.…