„Für den Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen zu Russland“

Wahlprogramm der AfD
20.05.2021 2 Stunden deutsch
AFD
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Wenn Sie für ein bedingungsloses Ende der EU-Sanktionen gegenüber Russland sind und finden, dass man sich Russland wirtschaftlich und politisch annähern sollte, vertritt die AfD ihre Position. Denn die sieht eine „Entspannung im Verhältnis zu Russland“ als „Voraussetzung für einen dauerhaften Frieden in Europa“, wie sie in ihrem Wahlprogramm klarstellt. Daher wolle man sicherheitspolitisch mit Russland kooperieren.

Zu diesem Zweck fordert die AfD „regelmäßige Gespräche“ zwischen NATO und Russland. Außerdem sei die „Fertigstellung und Inbetriebnahme der Gasleitung Nord Stream 2“, die Erdgas von Russland direkt nach Deutschland transportieren soll, unverzichtbar, heißt es im Wahlprogramm. Die AfD steht damit für den Russland-freundlichsten Kurs in der deutschen Parteienlandschaft.