In jeder Hinsicht gegen Emissionshandel

Wahlprogramm der AfD
20.05.2021 2 Stunden Deutsch
AFD
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

In ihrem Parteiprogramm spricht die AfD den Emissionshandel nicht an. Im Juni 2020 stellte die Fraktion im Bundestag jedoch einen Antrag, das Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz „schnellstmöglich vollständig und ersatzlos“ zu streichen. Die AfD ist damit die einzige Partei, die in jeder Hinsicht gegen den Emissionshandel ist.

Ein maßgeblicher Einfluss von CO2 auf das Klima sei nach Ansicht der AfD nicht  wissenschaftlich nachgewiesen. So schreibt es die Bundestagsfraktion in einem Antrag, das Emissionshandelsgesetz zu streichen (Drucksache 19/20075). Die Covid-19 Pandemie habe große wirtschaftliche Schäden angerichtet. Um diese aufzufangen sei es nötig, „wirkungslose beziehungsweise überflüssige Ausgaben einzusparen“, so die Partei. Die Abschaffung des Emissionshandels würde Unternehmen entlasten, Kaufkraft freisetzen und den Unternehmen finanzielle Spielräume geben, argumentiert die AfD.