Kriminelle Machenschaften werden in einigen EU-Staaten toleriert – oder sogar gefördert

Die riesige EU-Korruptionsaffäre ist gar keine
16.12.2022 9 Minuten Deutsch
BERLINER ZEITUNG (BLZ) Klaus Bachmann
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der Historiker und Journalist Klaus Bachmann nimmt die EU-Institutionen in Schutz. Der Fall um die abgesetzte Vizepräsidentin des EU-Parlaments, Eva Kaili, sei zwar tatsächlich die größte Korruptionsaffäre seit Bestehen der EU, räumt Bachmann in einem ausführlichen Gastbeitrag für die BERLINER ZEITUNG ein. Aber auch deshalb,…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Klaus Bachmann ist Journalist, Historiker sowie Politikwissenschaftler. Zudem ist er Professor für Sozialwissenschaften. Er arbeitet an der privaten University of Social Sciences and Humanities (SWPS) in Warschau. In seinem Forschungen konzentriert sich Bachmann vor allem auf Zentral- und Südafrika. Dort liegen seine Schwerpunkte im deutschen…