(Von NEUE ZÜRCHER ZEITUNG (NZZ) zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Macron hat innovative Ideen für Europa

Mit Macron hat die EU Glück und eine versierte Führungsfigur – doch er muss «osteuropäischer» denken
25.04.2022 2 Minuten Deutsch
NEUE ZÜRCHER ZEITUNG (NZZ) Andreas Ernst
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Die Kritik an Macron findet der Schweizer Journalist Andreas Ernst überzogen. Macron würden häufig seine neuen Ideen und Initiativen vorgeworfen – gerade auf EU-Ebene. 2019 habe Macron beispielsweise die Legitimität der NATO infrage gestellt. Das kam gerade bei den osteuropäischen EU-Mitgliedern nicht gut an. Denn…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Andreas Ernst ist ein Schweizer Journalist, der regelmäßig für die NEUE ZÜRCHER ZEITUNG (NZZ) schreibt. In Berlin und Zürich hat Ernst Geschichte und Staatsrecht studiert. 1999 ist er stellvertretender Leiter des Forschungsinstituts Öffentlichkeit und Gesellschaft an der Universität Zürich geworden. Bei der NZZ hat er…