(Von OSTFRIESEN ZEITUNG zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Wer Scholz kritisiert, will sich als Politiker:in selbst profilieren

Olaf Scholz und die Influencer
20.04.2022 2 Minuten Deutsch
OSTFRIESEN ZEITUNG Burkhard Ewert
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Der stellvertretende Chefredakteur Burkhard Ewert hält die Kritik an Olaf Scholz‘ (SPD) Ukraine-Politik für unangemessen. In der OSTFRIESEN ZEITUNG kommentiert er, dass hinter der Kritik am Kanzler Profilierungsversuche anderer Politiker:innen stehen würden. Die Argumente des Kanzlers für ein bedachtsames Vorgehen in der Ukraine seien „gut“.…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Burkhard Ewert ist stellvertretender Chefredakteur und Leiter der Gemeinschaftsredaktion der NEUEN OSNABRÜCKER ZEITUNG (NOZ) und der MHN Medien für Politik, Wirtschaft und Kultur. Ewert hat Geschichtswissenschaft und Philosophie in Bielefeld studiert und unter anderem bereits für das HANDELSBLATT in Düsseldorf und die OSTSEE-ZEITUNG in Rostock…