Wir wollen das Liberale Bürgergeld

Wahlprogramm FDP
16.05.2021 3 Stunden deutsch
FDP
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Falls Sie die Grundsicherung entbürokratisiert und für Hinzuverdienst geöffnet sehen wollen, sind Sie bei der FDP richtig. Die Partei wirbt in ihrem Wahlprogramm für ein „Liberales Bürgergeld“. Das Bürgergeld soll mit anderen Sozialleistungen an einer zentralen staatlichen Stelle zusammengefasst werden.

Die FDP möchte, dass es in Zukunft leichter ist, als Hartz-IV-Empfänger:in Geld dazuzuverdienen. Die aktuellen Regeln seien laut den Liberalen „demotivierend“. „Bessere Hinzuverdienstregeln“ sollen als eine „trittfeste Leiter“ aus Hartz-IV führen. Auch das Einkommen von Jugendlichen soll, solange es unter der Höhe eines Minijobs bleibe, nicht angerechnet werden. Außerdem plädiert die FDP für eine Erhöhung des Schonvermögens: Eine Immobilie, die man selbst nutzt, oder das Altersvorsorge-Vermögen soll beim Hartz-IV-Satz demnach nicht mit eingerechnet werden. Außerdem soll die Grundsicherung entbürokratisiert werden: Um das Bürgergeld einfach zu gestalten, möchte die FDP einen einheitlichen Satz einführen  – „unabhängig vom Beziehungsstatus“.

WELCHER MEINUNG SIND SIE?


Hat Sie das Argument überzeugt?