(Von CAPITAL zum Teilen des Artikels geteiltes Vorschaubild)

Wo Verbote Innovationstreiber sein können – und wo nicht

Sind Verbote wirklich Innovationstreiber?
14.09.2021 3 Minuten deutsch
CAPITAL Roland Lindenblatt
Originalartikel lesen ⭢

DIE PERSPEKTIVE IN 30 SEKUNDEN

Ökonom und Journalist Roland Lindenblatt überprüft in einem Beitrag für das Wirtschaftsmagazin CAPITAL die Behauptung, dass Verbote Innovationen voranbringen würden, auf ihren Wahrheitsgehalt. Dabei bezieht er sich auf die sogenannte „Porter-Hypothese“, die besagt, dass strenge Regulierungen in einem bestimmten Bereich dort zu besonders starken und…

ANMERKUNG DER REDAKTION

Zum Faktencheck: Christian Rammer bestätigt in seiner Forschung zwar die Porter-Hypothese. Allerdings geschieht das nur eingeschränkt. Nur in bestimmten Punkten haben staatliche Regulierungen einen positiven Einfluss gehabt, meint Rammer in einem wissenschaftlichen Artikel: solche Regulationen, die Material- oder Energieeffizienz fordern, hatten positive Auswirkungen. Dazu haben…